2261479

Netflix: Unterstützung für Firefox unter Linux nachgerüstet

22.03.2017 | 15:43 Uhr |

Firefox kann unter Linux endlich auch Videos von Netflix abspielen – ganz ohne Plug-ins.

Der Streaming-Anbieter Netflix konnte unter Linux bislang nur im Google-Browser Chrome genutzt werden. Ab sofort kann auch der Firefox die Videos des Dienstes aus dem Internet streamen. Nutzer des beliebten Browsers müssen unter Linux nicht einmal Plug-ins aufspielen. Auch das bislang als Workaround dienende Digital Rights Management (DRM) von Chrome muss nicht mehr angezapft werden.

Mozilla hat seinem Browser schon im vergangenen Jahr eine Unterstützung für das Abspielen verschlüsselter Inhalte spendiert. Die Wartezeit wurde offenbar für die Integration der DRM-Schutzmechanismen zum Abspielen von HTML5-Videos benötigt. Daher muss künftig nur noch die Netflix-Webseite über Firefox angesteuert werden, schon kann die Videounterhaltung beginnen.

Bislang bietet Netflix 4K-Inhalte nur im Windows-10-exklusiven Browser Edge an. Diese Funktion will das Unternehmen langfristig auch für andere Betriebssysteme bereitstellen.

Netflix: Deutsche sind keine Video-Piraten

0 Kommentare zu diesem Artikel
2261479