2404527

Netflix sperrt Kunden von Glasfaserbetreiber erneut aus

28.01.2019 | 15:35 Uhr | René Resch

Kunden des Glasfaserbetreibers NX4 Networks werden aktuell wiederholt von Netflix blockiert. Von Netflix selbst gibt es keine Antwort.

Kunden des aus Rheinland-Pfalz stammenden Glasfaser-Netzbetreibers NX4 Networks werden von Netflix aktuell wieder blockiert. „Seit Mitte vergangener Woche hat Netflix wieder dicht gemacht. Es wurde bei uns nichts geändert, und es ist rund fünf Wochen her, seit Netflix uns nach Ihrer Intervention freigegeben hatte“, erklärte Jens Winter, Geschäftsführer von NX4 Networks, gegenüber Golem.de.

Die Kunden des Netzbetreibers erhielten die Fehlermeldung, sie sollten ihren VPN oder Proxy gegebenenfalls abschalten, selbst wenn die Kunden diese gar nicht benutzten. Auch auf die Frage des Unternehmens an Netflix, ob die Freischaltung von längerer Dauer ist, da das Vorgehen „geschäftsschädigend für uns und extrem ärgerlich für unsere Kunden“ ist, erhielt NX4 Networks keine Antwort seitens Netflix.

Aus einem Chat mit dem Netflix-Kundendienst hatte ein Betroffener bereits im Jahr 2016 erfahren können: „Wir blockieren uns bekannte VPN/Proxydienste, (...) es können aber wohl Kunden betroffen sein, die solche Sachen nicht einsetzen, wenn der Internetanbieter, von denen Sie ihre IP bekommen, eben seinen Verkehr über einen dieser Dienste routet.“

Netflix hatte im Jahr 2016 angekündigt, mit Technologien der Filmstudios gegen Proxys verstärkt vorzugehen. Mit Proxy-Servern und Mechanismen zur Umgehung von Zugriffsbeschränkungen solle es nicht mehr möglich sein, auf Inhalte, die für die Region nicht zur Verfügung gestellt werden, Zugriff zu erhalten. Druck erhält dabei Netflix von den Filmstudios selbst, die sich durch das Benutzen des Geoblockings höhere Gewinne versprechen.

Auch interessant: DSGVO-Verstöße: Netflix, Youtube & Co. drohen hohe Strafen


PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2404527