2305413

Nervige Meldungen im Info-Center deaktivieren

19.10.2017 | 09:25 Uhr |

Wenn nervige Warnungen im Windows 10 Info-Center auftreten, sollten Sie den Verursacher selbst entfernen, da Windows die Meldung sonst ständig wiederholt. So geht's.

Nach dem Update auf die Version 1607 („Creators Update“) funktionieren unter Umständen einige Tools und Programme nicht mehr. Windows weist Sie mit einer Meldung im Info-Center der Taskleiste darauf hin: „Diese App ist nicht mehr verfügbar. XXX wurde von Ihrem PC entfernt, weil es mit dieser Windows-Version nicht funktioniert. Mehr erfahren.“ Doch auch nach einem Klick auf „Mehr erfahren“ erscheint diese Nachricht bei jedem Startvorgang aufs Neue. Denn der Text ist irreführend.

Tatsächlich hat Windows das genannte Programm nämlich nicht gelöscht, was zu den ständigen Wiederholungen führt. Um die Meldung abzuschalten, müssen Sie selbst eingreifen. Öffnen Sie in der Systemsteuerung „Programme und Features“ und sehen Sie nun nach, ob das von Windows beanstandete Tool dort noch verzeichnet ist. Falls ja, deinstallieren Sie es. Sollte die Nachricht nach dem nächsten Bootvorgang weiterhin erscheinen, geben Sie in die Eingabezeile der Taskleiste regedit ein und rufen den Registrierungs-Editor auf. Öffnen Sie den Ordner  „HKEY_CURRENT_USER\Software\ Microsoft\Windows NT\Current Version\AppCompatFlags\Compatibility Assistant\Store“ und durchsuchen Sie die Liste der Installationen nach dem Programm, das Windows beanstandet. Sobald Sie es gefunden haben, klicken Sie den Eintrag per rechter Maustaste an, wählen „Löschen“ und bestätigen die Sicherheitsabfrage mit „Ja“. Wenn Sie Windows jetzt neu starten, sollte die Meldung nicht mehr erscheinen.

Windows 10: Die besten Tipps zu Sicherheit & Datenschutz

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2305413