2372170

Nasa-Praktikum verloren wegen eines Tweets

24.08.2018 | 15:19 Uhr | René Resch

Naomi H. schoss auf Twitter über die Freude eines Nasa-Praktikums etwas über das Ziel hinaus. Das Praktikum ist sie vorerst los.

Eine US-Amerikanerin setzte vor lauter Freude über ein zugesprochenes Nasa-Praktikum einen im Nachhinein unüberlegten Tweet ab, der ihr letztendlich zum Verhängnis wurde. So verkündete sie: "Haltet alle die Schnauze. Ich wurde für ein Praktikum bei der Nasa akzeptiert". Ein gewisser Homer Hickam machte sie auf daraufhin auf ihre unangemessene Wortwahl aufmerksam. Das feuerte Naomi H. nur noch mehr an die daraufhin meinte, er solle ihr "den Sch**** und die Eier lutschen" sie arbeite bei der Nasa.

Was die Dame noch nicht wusste, Homer Hickam ist tatsächlich einer von ca. zwei Dutzend Personen, die als Mitarbeiter einer neu gegründeten User Advisory Group des National Space Council von Vizepräsident Mike Pence berufen wurden. Das gab er Naomi H. auch prompt zu verstehen. Naomi H. löschte daraufhin den Tweet und stellte ihren Account auf privat. Der Tweet machte im Netz jedoch längst die Runde und ging viral.

Die besagte Konversation auf Twitter.
Vergrößern Die besagte Konversation auf Twitter.

Die ganze Sache erregte natürlich umso mehr Aufsehen als von einer unbekannten Quelle bestätigt wurde, dass Naomi durch ihre Aktion tatsächlich den Praktikumsplatz verloren hat. Dies spaltete die Twitter-Gemeinschaft. Einige rieten anderen zur Vorsicht, andere wiederum nannten Homer Hickam einen Trottel. Hickam soll allerdings gar keine Schuld an dem Desaster treffen.

Wie er in einem Blogpost auf seiner Seite versicherte, wollte er Naomi schlicht auf ihre vulgäre Ausdrucksweise aufmerksam machen, damit sie nicht aufgrund des Tweets in Schwierigkeiten mit der NASA gerate. Die Nasa selbst sei auch nur auf die Unterhaltung aufmerksam geworden, weil zahlreiche Twitter-User in der Diskussion rund um den Tweet den Nasa-Hashtag nutzten. Naomi selbst habe sich inzwischen bei ihm entschuldigt. Und seiner Meinung nach hätte Naomi eine Position in der Raumfahrt verdient und er will helfen das sie eine geeignete Stelle bekommt, eine „die besser ist als die, die sie verloren hat. Die Nasa-Verantwortlichen teilten ihm mit, dass sie sich erneut bewerben darf. Der Blogeintrag ist mittlerweile wieder verschwunden. Vielleicht wurde der Nasa die Sache zu groß. Wie es um Naomis Praktikumsplatz nun bestellt ist, weiß man derzeit nicht.

Homer Hickams Blogeintrag
Vergrößern Homer Hickams Blogeintrag
© https://twitter.com/56kFox

PC-WELT Marktplatz

2372170