2373356

Nasa: Erste Bilder der nächsten Station von New Horizons

30.08.2018 | 10:59 Uhr | René Resch

Die Nasa-Sonde New Horizons machte nun die ersten Aufnahmen der kommenden Destination: Ultima Thule.

Die Nasa-Raumsonde New Horizons ist seit geraumer Zeit auf dem Weg in den Kuipergürtel, genaugenommen steuert die Sonde momentan ein Objekt mit dem Namen Ultima Thule an. Neben dem weltweit bekannten Zwergplaneten Pluto, den die Sonde ebenfalls  besucht hatte, beinhaltet der Kuipergürtel eine Menge Eisobjekte und Kometen.

Die New-Horizons-Sonde ist noch ca. 160 Millionen Kilometer vom Objekt entfernt, dieses befindet sich rund 1,6 Milliarden Kilometer hinter Plutos Umlaufbahn. Erst gegen Neujahr soll die Sonde ihr Ziel erreichen, konnte aber schon jetzt erste Aufnahmen des Objektes liefern, die selbst die Nasa-Forscher etwas überraschte.

Die Aufnahme besteht aus 48 Einzel-Belichtungen, die New Horizons am 16. August aufgenommen hat. Die dabei gewonnenen Informationen sind hilfreich für die weitere Navigierung in Richtung des, nach Annahme der Forscher, erdnussförmigen Objekts. Weiterhin könnte Ultima Thule aus zwei Objekten bestehen, die sich gegenseitig umkreisen. Der Durchmesser von nur rund 45 Kilometern fällt dabei eher klein aus. Informationen über Ultima Thule wurden damals mit dem Hubble-Space-Teleskop gesammelt.

Am 14. Juli 2015 erreichte New Horizons als erste Raumsonde den Pluto. Im Dezember 2017 hat New Horizons einen Rekord geknackt. Damals machte die Sonde Aufnahmen von der Erde aus einer Entfernung von mehr als 6,12 Milliarden Kilometern und übertraf damit einen 27 Jahre alten Rekord der Raumsonde Voyager 1 aus dem Jahre 1990 (Pale Blue Dot). Voyager 1 hält allerdings noch den Rekord des am weitesten von der Erde entfernten von Menschen gebauten Objekts.

Auch interessant: New Horizons: Zwei NASA-Videos zeigen Flug über Pluto und Charon

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2373356