2371183

NASA: Eis an den Mondpolen gefunden

21.08.2018 | 11:04 Uhr |

Das Eis an den Mondpolen existiert vermuteten Forscher schon seit längerer Zeit. Diese Annahme wurde nun durch Messungen bestätigt.

Forscher nahmen schon seit längerer Zeit an, dass an den Polen unseres Mondes Eisvorkommen bestehen könnten. Diese Annahme wurde nun durch Forscher der Universität Hawaii, der Brown-Universität und des NASA Ames Forschungszentrum durch ein veröffentlichtes Paper bestätigt.

Die Polregionen des Mondes sind keinem Sonnenlicht ausgesetzt und weisen daher Temperaturen von bis zu -160 Grad Celsius auf. Für Eis auf der Mondoberfläche hatten Forscher jedoch nur indirekte Beweise auf dem Südpol des Mondes gefunden, dabei bestand auch die Chance, dass Beobachtungen in diese Richtung auf andere Phänomene zurückzuführen sind.

Um das Eis an den lunaren Polen zu beweisen, wurden nun Daten des NASA Moon Mineralogy Mapper, M3, ausgewertet. Dieser misst seit dem Jahr 2008 Wellenlängen des Lichts, durch die wiederum Zusammensetzungen von verschiedenen Materialien bestimmt werden können. Mit Hilfe des M3 konnte bereits im Jahr 2009 Wasser auf dem Mond entdeckt werden.

Durch die Reflexionseigenschaften und wie die Moleküle das Licht absorbieren, konnte M3 Wasser-Eis auf den Mond-Polen bestimmen. Aufgrund der größeren Schatten besitzt der Südpol jedoch größere Eisvorkommen als der Nordpol. Für kommende Mondmissionen könnten diese Informationen durchaus wichtig werden. So könnten die Eisvorkommen sogar als mögliche Ressource in Betracht gezogen werden.

NASA lädt zur Mond-Tour in 4K-Auflösung



PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2371183