2389947

Nachtsicht: Pixel-Update für bessere Fotos bei Dunkelheit

15.11.2018 | 13:17 Uhr |

Google liefert in den nächsten Tagen mit „Nachtsicht“ ein Update für die Kamera in allen drei Pixel-Smartphone-Generationen aus. Die neue Funktion soll Pixel-Nutzern dabei helfen, „lebendige und detaillierte Fotos auch bei schlechten Lichtverhältnissen ohne Blitz und Stativ aufzunehmen“. Damit Objekte auch bei wenig Licht ihre natürliche Farbe zeigen.

Fotografieren bei schlechten Lichtverhältnissen bringt Smartphones-Kameras an ihre Grenzen. Hier will Google mit der neuen Funktion „Nachtsicht“ Abhilfe schaffen. In den nächsten Tagen soll „Nachtsicht“ auf allen drei Generationen von Pixel-Smartphones mit einem Update der Google-Kamera-App verfügbar sein, sowohl für die Front- als auch für die Rückkamera.

Das Problem: Wenn es dunkel ist, können Kameras das zwar teilweise ausgleichen, indem sie auf Langzeitbelichtung setzen und ihre Lichtempfindlichkeit erhöhen, dadurch wird das Foto aber oftmals unscharf und ein Bildrauschen sichtbar. Der Einsatz von Blitzlicht wiederum lässt Aufnahmen oft unnatürlich wirken.

Die Lösung laut Google: Die neue Funktion "Nachtsicht" soll laut Google die Vorteile von Langzeitbelichtung, Blitz und Stativ kombinieren und die Nachteile dieser einzelnen Techniken ausgleichen.

Nachtsicht passt sich demzufolge ständig an die Umgebung an. Bevor man den Auslöser drückt, misst Nachtsicht die natürlichen Handbewegungen und wie viel Bewegung in der Szene ist – und gleicht diese aus. Wenn das Pixel stabil aufliegt und die Szene zudem ruhig ist, sammelt Nachtsicht länger Licht, um das Bildrauschen zu minimieren. Wenn das Pixel-Smartphone sich bewegt oder viel Bewegung in der Szene stattfindet, verwendet Nachtsicht mehrere kürzere Belichtungszeiten und erfasst weniger Licht, um Bewegungsunschärfen zu minimieren. Wenn sich ein Objekt während der Aufnahme leicht bewegt, gleicht Nachtsicht auch dies aus. Anstatt eines hellen aber unscharfen Fotos nimmt Nachtsicht mehrere Bilder mit gleicher Menge Licht auf, die zwar dunkler, aber schärfer sind. Diese Einzelbilder werden zusammengeführt, wodurch Unschärfen vermieden werden und Sie ein scharfes und helles Foto bekommen sollen.

Tipp: Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

Wenn Sie ein Foto bei schlechten Lichtverhältnissen aufnehmen wollen, empfiehlt Pixel Ihnen proaktiv, das Foto mit Nachtsicht aufzunehmen. Tippen Sie auf den Vorschlag oder öffnen Sie den Modus manuell über das „Mehr“-Menü. Nachdem Sie auf den Auslöser gedrückt habt, sollten Sie möglichst stillhalten, bis Nachtsicht die Aufnahme des Fotos beendet hat.

Nachtsicht wurde für Fotos bei schwierigen Lichtverhältnissen entwickelt, aber das Feature funktioniert nicht bei völliger Dunkelheit. Etwas Licht muss also vorhanden sein, damit die Aufnahme klappt.
 
Google gibt einige Tipps für Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen :
* Halten Sie die Kamera ruhig. Falls möglich, stützen Sie das Pixel auf einer stabilen Oberfläche ab.
* Wenn Sie eine Person fotografieren, bittet Sie diese einige Sekunden lang stillzuhalten.
* Tippen Sie auf einen hellen Bereich, um der Kamera das Fokussieren zu erleichtern, wenn Sie Fotos in einer sehr dunklen Umgebung machen.
* Vergewissern Sie sich, dass die Kameralinse sauber ist. Fingerabdrücke können zum Beispiel verschwommene und milchige Fotos erzeugen.
* Vermeiden Sie es, Ihre Kamera auf helle Lichtquellen zu richten, was zu unerwünschten Reflexionen im Foto führen kann.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2389947