2336555

Mozilla stopft 18 Lücken mit Update auf Firefox 59

14.03.2018 | 09:25 Uhr |

Mit der neuen Firefox-Version 59.0 beseitigt Mozilla mindestens 18 Sicherheitslücken in seinem Browser. Auch Firefox ESR und der darauf basierende Tor Browser sind in neuen Versionen verfügbar.

Bereits im Laufe des gestrigen Tages hat Mozilla damit begonnen, das Update auf den neuen Firefox 59.0 über die integrierte Aktualisierungsfunktion zu verteilen. Einige der Neuerungen haben wir Ihnen schon gestern vorgestellt. Zu weiteren Neuigkeiten zählt die optionale Suchmaschine Ecosia für deutsche Firefox-Benutzer. Ecosia ist eine in Berlin ansässiges Start-up mit einem Fokus auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Die Suchergebnisse kommen von Bing.

Jetzt Firefox 59 herunterladen

Unter den mindestens 18 beseitigten Sicherheitslücken sind 16 durch externe Sicherheitsforscher entdeckt gemeldet worden. Mozilla stuft keine dieser Schwachstellen als kritisch ein. Die zwei letzten Einträge in der Liste betreffen Lücken, die Mozilla-intern entdeckt wurden. Die Anzahl der gefundenen Schwachstellen lässt Mozilla wie stets ebenso offen wie weitere Details. Doch für beide Einträge weist Mozilla die Risikoeinstufung kritisch aus.

Sinngemäß gilt dies auch für die neue ESR-Version 52.7.0 (Extended Support Release). Nur ist hier die Anzahl der beseitigten Schwachstellen niedriger, den es fehlen die Lücken, die in Firefox 53 und höher neu hinzu gekommen sind. Der Tor Browser basiert in der neuen Version 7.5.1 auf Firefox ESR 52.7.0 und profitiert von den gestopften Sicherheitslücken.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2336555