2256243

Mozilla kauft Newsreader-App Pocket - Read It Later

28.02.2017 | 13:42 Uhr |

Mozilla übernimmt Read It Later – die Entwickler der Newsreader-App Pocket.

Der Browser-Entwickler Mozilla kauft die Entwickler der Newsreader-App Pocket. Das gibt das Unternehmen in dieser Woche in einem Blog-Beitrag bekannt. Das Entwicklerstudio Read It Later wird künftig als unabhängiges Mozilla-Tochterunternehmen agieren und Pocket als Open-Source-Produkt für das Mozilla-Portfolio weiterbetreuen.

In Pocket können Web-Inhalte zum späteren Lesen abgespeichert werden. Das Tool ist als App für iOS und Android sowie als Desktop-Anwendung verfügbar. Laut Mozilla zählt Pocket aktuell rund zehn Millionen aktive Nutzer. Das ehemals unter dem Namen Read It Later bekannte Tool startete bereits 2007 und wurde in den vergangenen Jahren in viele bekannte Dienste wie etwa Flipboard oder Twitter integriert.

Mit der Übernahme von Read It Later soll sich für Pocket-Nutzer nichts ändern. Die beiden Unternehmen hatten bereits seit 2015 durch die Integration von Pocket in Firefox enger zusammengearbeitet. Was Mozilla für die Übernahme von Read It Later zahlt, ist nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2256243