2287463

Motorola Moto Z2 Play im Test

21.07.2017 | 15:12 Uhr |

Das Moto Z2 Play ist via Moto Mods erweiterbar - der JBL SoundBoost 2 ist sogar im Lieferumfang enthalten. Ob das Handy seine 500 Euro wert ist, verraten wir Ihnen im Test.

Mit der Moto-Z-Reihe hat Motorola die Moto Mods eingeführt, also Erweiterungsmodule, die Sie auf die Rückseite packen können. Das Unternehmen versprach die Kompatibilität zu mindestens drei Generationen, wodurch die Bauform der nächsten Z-Modelle im Grunde schon vordefiniert ist. Mit dem neuen Moto Z2 Play geht Motorola nun in die zweite Runde.

TEST-FAZIT: Motorola Moto Z2 Play

Wer sich für ein Moto Z2 Play entscheidet, der sollte auch die Moto Mods verwenden. Denn andernfalls gibt es attraktivere Handys mit besserer Ausstattung und Optik zu ähnlichen Preisen. Den Preis finden wir mit fast 520 Euro nämlich ziemlich hoch angesetzt, auch wenn das Moto Mod JBL SoundBoost 2 bereits im Lieferumfang enthalten ist. Besonders vor dem Hintergrund, dass die Moto Mods teilweise recht teuer sind und bis zu 350 Euro kosten können. Deutlich attraktiver finden wir preislich das OnePlus 5, das mit einer besseren Ausstattung aufwartet.

Die Leistung des Handys entspricht einem Mittelklasse-Gerät. Lob gibt es für Stock-Android mit Update-Garantie auf Android O und darüber hinaus sowie die gute Fotoqualität der Kamera.

Das Moto Z2 Play wird ab August zu einem Preis von 519 Euro im Bundle mit dem JBL SoundBoost 2 erhältlich sein, das sonst für 99 Euro verkauft wird. Early Birds können sich das Handy derzeit für 499 Euro auf der Motorola-Webseite vorbestellen .

Pro

+ Erweiterbar via Moto Mods

+ Hohe Fotoqualität

Contra

- Preis zu hoch angesetzt

- Dicker Rahmen um das Display

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Motorola Moto Z2 Play

Testnote

gut (1,60)

Preis-Leistung

noch preiswert

Ausstattung und Software (24 %)

1,52

Handhabung und Bildschirm (24 %)

1,65

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

1,76

Mobilität (19 %)

1,11

Multimedia (10 %)

2,13

Service (3 %)

2,21

Handhabung und Display: Dünner und leichter

Gegenüber dem ersten Moto Z Play (165 Gramm und 7 Millimeter) ist das Z2 Play mit 145 Gramm und 6 Millimetern Dicke deutlich leichter und auch dünner geworden. Auf der Rückseite bleibt aber die wuchtige Kamera, die rund 2 Millimeter aus dem Gehäuse ragt. Am unteren Rand befinden sich außerdem die Docking-Anschlüsse für die magnetischen Moto Mods, um etwa einen JBL-Lautsprecher, einen zusätzlichen Akku, einen Projektor oder auch nur eine klassische Rückseite in Form eines Style Shells anzubringen.

Dicke Rahmen rund um das Display. Unten sitzt der Fingerabdrucksensor. Die Navigationsleiste ist virtuell.
Vergrößern Dicke Rahmen rund um das Display. Unten sitzt der Fingerabdrucksensor. Die Navigationsleiste ist virtuell.
© Motorola

Ohne Moto Mod fehlt dem Handy aber etwas, es sieht unfertig aus. Die Verarbeitung ist insgesamt gut, handlich ist das Z2 Play jedoch nicht, was auch an den breiten Rändern rund um das Display liegt. Das ist übrigens 5,5 Zoll groß und löst mit 1080 x 1920 Pixeln auf. Die meisten Inhalte werden jedoch auf einer deutlich kleineren Fläche angezeigt, da Motorola eine virtuelle Navigationsleiste mit schwarzem Hintergrund verwendet, die bei den meisten Apps nicht verschwindet. Der "echte" Screen beginnt also erst bei über 2,5 Zentimetern gemessen vom unteren Rand - das ist etwas unschön.

Im Rahmen unterhalb des Displays sitzt ein Fingerabdrucksensor, der auch nur diese Funktion beherrscht. Er dient nicht als Home-Button.

Moto Mods: JBL-Lautsprecher im Lieferumfang

Das Moto Mod JBL SoundBoost 2 ist im Lieferumfang enthalten.
Vergrößern Das Moto Mod JBL SoundBoost 2 ist im Lieferumfang enthalten.
© Motorola

Wie erwähnt, gibt es für das Moto Z2 Play Erweiterungsmodule für die Rückseite in Form der Moto Mods. Im Lieferumfang enthalten ist bereits das Mod JBL SoundBoost 2, jedoch kein Style Shell für eine "normale" Rückseite. Der Lautsprecher verfügt über einen eigenen Akku, den Sie über USB-C aufladen können. Er saugt also nicht den Akku des Handys leer, anderseits versorgt er ihn auch nicht zusätzlich mit Strom. Die Klangqualität ist gut.

Die Passform auf der Rückseite ist in Ordnung, alle Mods haben jedoch etwas Spiel, weshalb sie sich bei Benutzung hin und her bewegen können.

Entdecken Sie hier alle Moto Mods

Auf der Rückseite findet sich auch der Moto Mods-Anschluss.
Vergrößern Auf der Rückseite findet sich auch der Moto Mods-Anschluss.
© Motorola

Leistung: Mittelmäßige Performance

Unter der Haube sitzt der Octa-Core-Prozessor Snapdragon 626 von Qualcomm mit bis zu 2,2 GHz Taktung. Unterstützt wird er von 4 GB RAM. In den Benchmarks 3D Mark und Antutu ist das Handy jedoch kaum stärker als sein Vorgänger - es schafft 13.942 sowie 68.194 Punkte gegenüber 13.266 und 59.601 Punkten). Die Performance ist in der Praxis grundsätzlich in Ordnung. Das Moto Z2 Play ist jedoch schneller im Grenzbereich als die stärkeren Top-Modelle, die in den Benchmarks mehr als doppelt so viele Punkte erreichen. Das OnePlus 5 beispielsweise bietet eine Vielfach höhere Leistung für den gleichen Preis.

Mobilität: Kleinerer Akku, weniger Laufzeit

Der Akku schrumpft gegenüber dem Vorgänger von 3510 auf 3000 mAh. Das ist auch erst einmal kein Problem, selbst die Akku-Kapazität des Galaxy S8 liegt bei 3000 mAh. Allerdings arbeitet das auch mit einer sehr energieeffizienten CPU. Die Akkulaufzeit verringert sich auch nach offiziellen Angaben von Motorola von 50 auf 30 Stunden. Den Fokus legt Motorola also klar auf ein dünnes und leichtes Gerät statt auf eine lange Akkulaufzeit.

Im Test Dauer-Surfen, in dem der Browser alle 10 Sekunden bei 75-prozentiger Display-Helligkeit eine neue Webseite aufruft, hält der Akku genau 9 Stunden durch - 4,5 Stunden weniger als der Vorgänger. In der Praxis muss das Handy am Abend, spätestens am nächsten Morgen an die Steckdose.

Ausstattung und Software: Stock-Android im Update-Garantie

Als Betriebssystem setzt Motorola auf Stock Android 7.1.1. Nutzer profitieren demnach von schnellen und regelmäßigen Updates und bekommen garantiert Android 8 sowie die darauf folgende Version.

Das System kommt im 64 GB großen Speicher unter und belegt dort zusammen mit vorinstallierten Anwendungen bereits über 14 GB. Ihnen bleiben zur freien Verfügung noch rund 50 GB übrig. Zusätzlich können Sie eine Micro-SD-Karte verwenden.

Das Moto Z2 Play ist mit NFC, LTE Cat6 und Bluetooth 4.2 ausgestattet. Leider gibt es kein WLAN-ac. Aufgeladen wird das Handy über USB-C, es gibt außerdem eine 3,5-mm-Klinkenbuchse für ein Headset.

Multimedia: Hohe Bildqualität

Die Kamera des Moto Z2 Play steht rund 2 Millilimeter aus dem Gehäuse hervor.
Vergrößern Die Kamera des Moto Z2 Play steht rund 2 Millilimeter aus dem Gehäuse hervor.
© Motorola

Die 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit Laser- und Phasenerkennungs-Autofokus bietet eine hohe Fotoqualität mit ordentlicher Schärfe, die nur am Rand etwas abnimmt. Die Kamera fängt viele kleine Details ein und zeigt selbst bei vergrößerten Motiven kein Bildrauschen. Auch die Farben sehen natürlich aus und der Kontrast ist in Ordnung. Wie beim Vorgänger befindet sich auf der Vorderseite ein Dual-Blitz für Selfie-Aufnahmen.

ALLGEMEINE DATEN

Motorola Moto Z2 Play

Testkategorie

Smartphones

Smartphone-Hersteller

Motorola

Internetadresse von Motorola

www.motorola.com

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

499 Euro

Technische Hotline

01803 / 5050

Garantie

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Motorola Moto Z2 Play

Größe (L x B x H in Millimeter)

156 x 76 x 6 Millimeter

Formfaktor

Barren

Betriebssystem

Android 7.1.1

Prozessor (Takt)

Qualcomm Snapdragon 626 (Octa-Core. bis zu 2.2 GHz)

3G/4G-Tempo / LTE

300 MBit/s / ja

Bluetooth / WLAN / NFC / GPS

4.2 / 802.11n / ja / ja

USB / HDMI / Klinkenstecker

USB-C / ja (per MHL-Adapter) / ja

interner Speicher / davon frei / Speichererweiterung

64 GB / 50 GB / Micro-SD

Lieferumfang

Lade-Adapter, USB-Kabel, Moto Mod JBL SoundBoost 2

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / ja

installierte Software / verfügbare Apps

viel / sehr viele

Handhabung und Bildschirmqualität

Motorola Moto Z2 Play (Note: 1,65)

Verarbeitungsqualität

hoch

Akku wechselbar

nein

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

AMOLED / 14,0 Zentimeter (5,5 Zoll) / 1080 x 1920 Pixel / 401 ppi

Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit

5700:1 / 262 cd/m²

Internet und Geschwindigkeit

Motorola Moto Z2 Play (Note: 1,76)

Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt

1113 Millisekunden / nein

Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Antutu)

00:31 Minuten / 00:43 Minuten / 68.194 Punkte

Mobilität

Motorola Moto Z2 Play (Note: 1,11)

Akkulaufzeit

09:00 Stunden

Gewicht

145 Gramm

Multimedia

Motorola Moto Z2 Play (Note: 2,13)

Kamera: Auflösung / Bildqualität / Autofokus / Touch-Fokus / Makro / Motivprogramme / Bildstabilisator / optischer Zoom / digitaler Zoom / mechanischer Auslöser / LED-Licht

3024 x 4032 Bildpunkte / 1 / ja / ja / ja / nein / ja / / ja / nein / ja

Video: Auflösung / Bild- und Tonqualität / Bildstabilisator / Aufnahme Stereoton

3840 x 2160 Bildpunkte / gut / ja / ja

DLNA

ja

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2287463