2356327

Motive durch Glas fotografieren

03.07.2018 | 09:10 Uhr |

Der Blick aus dem Flugzeug oder das Ausstellungsstück im Glaskasten, die coole Dekoration im Schaufenster – manchmal befindet sich dummerweise eine Glasscheibe zwischen dem Fotografen und dem Motiv, das er fotografieren will. Und diese kann im schlimmsten Fall für störende Reflexionen sorgen oder sogar Flecken auf dem Foto verursachen, wenn besagte Scheibe schmutzig ist. Mit ein paar Maßnahmen lassen sich jedoch auch gute Bilder durch Glas anfertigen.

Zunächst lohnt ein Versuch, die Scheibe mit einem sauberen Taschentuch zu reinigen, um so Flecken und andere störende Elemente zu entfernen. Vorsicht: Falls Sie durch einen Glaskasten im Museum fotografieren wollen, vergewissern Sie sich vor Ihren Reinigungsarbeiten, dass das Glas nicht mit einer Diebstahlsicherung versehen ist! Sonst lösen Sie womöglich einen Alarm aus. Falls möglich, statten Sie Ihre Kamera mit einer Streulichtblende gegen Reflexionen aus. Alternativ (oder zusätzlich) dazu können Sie das Objektiv außerdem vorsichtig auf das Glas aufsetzen. Das stabilisiert die Kamera für den Fall, dass Sie mit längeren Belichtungszeiten arbeiten müssen. Wenn es erforderlich ist, die Kamera für eine bessere Perspektive zu kippen, achten Sie darauf, dass dadurch keine neuen Reflexionen entstehen. Und verzichten Sie unbedingt auf den Blitz!

Wenn Sie Motive durch Glas – etwa in einer Vitrine – fotografieren, kommt es meist zu Spiegelungen (Bild). Setzen Sie daher das Objektiv möglichst auf das Glas auf.
Vergrößern Wenn Sie Motive durch Glas – etwa in einer Vitrine – fotografieren, kommt es meist zu Spiegelungen (Bild). Setzen Sie daher das Objektiv möglichst auf das Glas auf.

Tipp: Spiegelnde Oberflächen richtig fotografieren

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2356327