Channel Header
2405349

MIT entwickelt WLAN-Antenne, die Geräte auflädt

31.01.2019 | 16:07 Uhr | Michael Söldner

Forscher haben Antennen entwickelt, mit denen Geräte die für den Betrieb notwendige Energie über das WLAN beziehen.

Viele aktuelle Smartphones lassen sich schon kabellos aufladen. Dafür müssen die Mobilgeräte aber auf speziellen Ladeschalen platziert werden. Wie praktisch wäre es, wenn das Smartphone seine Energie über das WLAN erhalten würde? Genau an einem solchen System arbeiten die Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT). Dazu wurde ein 2D-Material entwickelt, welches als Antenne dient und mit einem Wirkungsgrad von etwa 30 Prozent aus Funkwellen mit 10 GHz Energie erzeugt. Die bei einem 150 Mikrowatt starken WLAN-Signal induzierten 40 Mikrowatt sind zwar deutlich zu wenig, um ein aktuelles Smartphone zu betreiben. Für den Betrieb einer LED oder eines auf geringen Stromverbrauch optimierten Chips würde die Leistung aber schon reichen.

Die Technik eigne sich daher eher für Geräte aus dem Internet of Things oder am Körper tragbare Geräte aus der Medizin. Die Forscher wollen die Energieausbeute aber weiter optimieren und so auch die Nutzung komplexerer Geräte ermöglichen. Die Wissenschaftler sehen ihre Technologie als gute Möglichkeit, um Geräte in Zukunft mit Energie zur versorgen. Langfristig seien beispielsweise Überwachungssysteme oder Sensoren denkbar, die ihre Energie einfach aus dem WLAN abzapfen. Gut möglich, dass schon in naher Zukunft komplett auf Kabel verzichtet werden kann. Für den Betrieb eines Smartphones wird die Energieversorgung über WLAN wohl aber in absehbarer Zeit nicht ausreichen.

Die besten kabellosen Ladegeräte

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2405349