2282347

Mit Drucker-Airbag: Brother MFC-L8690CDW im Test

29.06.2017 | 16:04 Uhr |

Brother bietet den Farblaser-Multifunktionsdrucker MFC-L8690CDW mit Drucker-Airbag an. Das reduziert die Druckfolgekosten. Im Test finden Sie die Details.

Mit dem Farblaser-Multifunktionsdrucker MFC-L8690CDW will sich Brother auf Merkmale konzentriert haben, die im Büro wichtig sind: Schnelligkeit, Duplex-Druck, Duplex-Scan, niedrige Folgekosten. Wir haben für Sie den Test gemacht und untersucht, ob die Versprechen in der Praxis Bestand haben.

TEST-FAZIT: Brother MFC-L8690CDW

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Brother MFC-L8690CDW

Geschwindigkeit (30%)

1,98

Qualität (30%)

2,61

Verbrauch (15%)

2,34

Handhabung (10%)

2,63

Ausstattung (10%)

2,81

Service (5%)

1,33

Aufwertung (Duplex-Scan, Google Cloud Print, Apple Airprint, Mopria)

-0,20

Testnote

gut (2,13)

Preisurteil

teuer

Ein guter Arbeiter für den Büroeinsatz von Arbeitsgruppen. Hierfür bringt der Brother MFC-L8690CDW genügend Power mit, um auch umfangreiche Druck-, Scan- und Kopieraufträge verlässlich und in guter Qualität zu erledigen. Der Drucker-Airbag reduziert die Folgekosten in der ersten Zeit rein auf die Tonerkassetten. Das macht den Farblaser-Multifunktionsdrucker zu einem Gerät mit günstigen Seitenpreisen. Doch selbst danach wird er nicht unverschämt teuer im Unterhalt. Die Ausstattung ist gut. Praktisch ist der Dual-Scanner, der sich auch bedienfreundlich einsetzen lässt.

Im Test tritt ein Phänomen auf: Grundsätzlich arbeitet das Gerät selbst im Betrieb recht leise. Doch zwischendurch schaltet es die gesamten Lüfter an, um die heiße Luft nach außen abzutransportieren. Dieser Vorgang wiederholt sich in Intervallen. In dieser Zeit ist das Gerät wirklich laut und kann daher nicht direkt neben dem Schreibtisch stehen. Bringen Sie es daher am besten am Gang unter.

Ergänzung (Oktober 2017): Von Seiten des Herstellers lässt sich das Einschalten der Lüfter im Ruhemodus nicht nachvollziehen. Möglicherweise hat der Hersteller die Lüftersteuerung inzwischen über ein Firmware-Update verbessert. Laut Brother soll das Kombigerät stets leise bleiben und sich so auch in der Nähe des Arbeitsplatzes aufstellen lassen.

Sie wollen sich einen Gesamtüberblick verschaffen zu den PC-WELT-Tests von Farblaser-Multifunktionsdruckern? Dann sehen Sie hier im großen Vergleichstest nach!

Pro

+ Duplex-Scanner

+ Wi-Fi Direct

+ echter Ausschalter

Contra

- laute Lüfter

Ausstattung - Arbeitsumgebung im Fokus

Der Farblaser-Multifunktionsdrucker Brother MFC-L8690CDW ist für Arbeitsgruppen gedacht. Er druckt, scannt, kopiert und faxt. Die Ausstattung ist auf den Zugriff mehrerer Anwender abgestimmt: So bringt das Gerät eine Duplex-Scan-Einheit mit, mit der sich nicht nur doppelseitig bedruckte Vorlagen in einem Rutsch digitalisieren, sondern auch Duplex-Kopien erstellen lassen. Sie steuern den Vorgang beim Kopieren über das Touch-Panel, das sehr übersichtlich aufgebaut ist und schnell auf den Fingerdruck reagiert. Dazu lassen sich oft verwendete Arbeitsschritte als Favorit für den Schnellzugriff auf den Startbildschirm schieben - das ist sehr praktisch. Für den Netzwerkeinsatz bietet das Brother-Modell Ethernet, Wi-Fi und Wi-Fi Direct als Schnittstellen. Lokal können Sie es über USB erreichen. In den automatischen Vorlageneinzug passen bis zu 50 Blatt. Im Auslieferungszustand bringt der MFC-L8690CDW eine Papierkassette für bis zu 250 Blatt und eine Mehrzweckzufuhr für weitere 50 Blatt mit. Optional lässt er sich mit drei weiteren Kassetten erweitern, so dass insgesamt bis zu 1050 Blatt Papier zur Verfügung stehen. Die Hauptablage ist auf bis zu 150 Blatt Papier ausgelegt. Dazu gibt es eine Einzelblattablage für Druckmedien, die einen geraden Papierweg durchs Gerät benötigen wie etwa kartonähnliche Papier oder Etiketten.

Wer mobil vom Smartphone oder Tablet auf den Brother MFC-L8690CDW zugreifen will, nutzt die Brother-App iPrint oder einen der gängigen Standards wie Apple Airprint, Google Cloud Print oder Mopria. An der Gerätevorderseite ist ein USB-Host eingebaut, über den sich zusätzlich Drucke und Scans ablegen lassen, die Sie direkt übers Gerät erstellen. Außerdem lassen sich Dokumente auch direkt in Clouddienste wie Dropbox senden.

AUSSTATTUNG

Brother MFC-L8690CDW (Note: 2,81)

Ausstattung

USB

ja

Pictbridge

nein

Infrarot

nein

Ethernet

ja

WLAN

ja

USB-Host

ja

Extras

7 Hilfsprogramme

Treiber: Windows XP / Vista / 7 / 8 / Linux / Mac OS / Unix

nein / nein / ja / ja / ja / ja / nein

Faxen ohne PC möglich

ja

Verbrauch - inklusive Brother-Drucker-Airbag

Um die Verbrauchskosten möglichst niedrig zu gestalten, nutzt Brother zwei Methoden gleichzeitig beim MFC-L8690CDW: Zum einen lassen sich ins Gerät XL-Toner einsetzen. Damit errechnen sich 1,8 Cent für das schwarzweiße und 11,7 Cent für das farbige Blatt - das sind niedrige Seitenpreise. Zusätzlich verspricht Brother mit dem Drucker-Airbag, dass für die Dauer von 200.000 Drucken keine weiteren Verbrauchskosten anfallen - etwa für das Tauschen des Transportbands. Der Brother MFC-L8690CDW gehört zu den Multifunktionsdruckern, bei denen dieser im Preis inbegriffen ist. Damit die Absicherung wirksam ist, müssen Sie das Gerät allerdings beim Hersteller registrieren und die Teilnahmebedingungen erfüllen, die den Einsatz von Originaltonern einschließt. Zugleich kommen Sie mit der Startertoner-Ausstattung schon eine Weile aus. Denn sie bieten Reichweiten von 3000 schwarzweiße und 1800 farbige Seiten.

Im Stromverbrauch verhält sich das Brother-Modell abhängig von der Art der Ansteuerung unterschiedlich: Hängt es am USB-Anschluss, schaltet es sich im Energiesparmodus bis auf 0,9 Watt herunter - das ist wenig Energiebedarf. Steuern wir das Gerät dagegen über WLAN an, liegt der niedrigste im Test gemessene Wert bei 6,7 Watt - also quasi eher ein Standby- als ein Energiesparmodus. Dafür ist der Verbrauch vergleichsweise niedrig. Grundsätzlich schaltet sich das Display kurz nach dem Betrieb ab. Ab Werk ist ein Intervall von einer Minute eingestellt. Es lässt sich über das Bedienpanel jedoch nach Gusto ändern. Lobenswert: Betätigen wir im Test den Ausschalter, trennt er das Gerät tatsächlich komplett vom Stromnetz. Neben dem Energy Star trägt das Brother-Kombi deshalb auch das Logo des Blauen Engel.

VERBRAUCH

Brother MFC-L8690CDW (Note: 2,34)

Seitenkosten schwarzweiß/Farbe

1,8 / 11,7 Cent

Starter-Tonerkartuschen für Schwarz/ Farbe

3000 / 1800 Seiten

Preis der S/W-Toner im Nachkauf

115,99 Euro

Preis Farbtoner im Nachkauf

467,97 Euro

Reichweite SW-Toner im Nachkauf

6500

Preis Farbtoner im Nachkauf

4000

Stromverbrauch: aus

0,0 Watt

Stromverbrauch: Energiesparmodus

0,9 Watt

Stromverbrauch: Betrieb

580 Watt

Stromsparend gemäß

Blauer Engel, Energy Star

Tonersparmodus

ja

Geschwindigkeit - flott bei der Arbeit

Im Brother MFC-L8690CDW sitzen zwei CPUs - eine mit 800 MHz und eine mit 133 MHz. Dazu sind 512 MB Arbeitsspeicher eingebaut, die sich nicht erweitern lassen. Diese Komponenten bilden zusammen mit der Druckengine ein vergleichsweise flottes Team, gerade wenn Mehrseiter ausgedruckt werden. So sind 20 Textseiten bereits nach 48 Sekunden fertiggestellt. Im Duplex-Modus sinkt der Wert zwar auf 1:30 Minuten, fällt aber für die Druckaufgabe immer noch vergleichsweise gut aus. Etwas verhaltener verhält sich das MFC-L8690CDW bei Aufträgen mit wenig Seitenumfang. So warten wir auf unsere Textseite aus dem Energiesparmodus 28 Sekunden. Das können andere Farblaser-Multifunktionsdrucker schneller. Dafür überzeugt die Scan-Einheit mit hohem Tempo, was sich auch auf die Geschwindigkeit im Kopieren positiv niederschlägt.

GESCHWINDIGKEIT

Brother MFC-L8690CDW (Note: 1,98)

Drucken (s/w): 1 Seite Text / 20 Seiten Text / 12 Seiten PDF

0:16 / 0:48 / 0:34 Minuten

Drucken (Farbe): 12 Seiten PDF / 1 Seite Grafik / A4-Foto

0:35 / 0:13 / 1:34 Minuten

Scannen: Farbe / Text / Vorschau / Graustufen

0:11 / 0:06 / 0:05 / 0:06 Minuten

Kopieren (s/w): 5 Seiten / 1 Seite

0:20 / 0:11 Minuten

Kopieren (Farbe): 1 Seite

0:17 Minuten

Qualität der Drucke, Scans und Kopien

In den Werkseinstellungen sind die Druckeigenschaften auf "Fein (2400 dpi-Klasse)" voreingestellt. Das hat seinen Grund, denn in dieser Einstellung erhalten wir im Test feine Buchstaben mit nur leicht rauen Rändern und homogene Farbflächen. Reduzieren wir die Einstellung auf "Normal" mit 600 x 600 dpi Druckauflösung sehen wir auf den Ausdrucken recht unruhige Buchstabenränder und Farbflächen. Allerdings reicht die Ausgabequalität durchaus für die Ansprüche im Büro. Die Farben setzt der Brother MFC-L8690CDW grundsätzlich etwas dunkel aufs Papier. Wechseln wir die Druckeremulation von PCL 6 auf PS 3, werden die Ausdrucke noch dunkler - hier müssen Sie manuell nachjustieren.

Farblaserdrucker im großen Vergleichs-Test

Für einen Büro-Multifunktionsdrucker erzeugt der Brother MFC-L8690CDW Scans mit einer guten Schärfe, aber etwas überzeichneten Blau- und Rottönen.
Vergrößern Für einen Büro-Multifunktionsdrucker erzeugt der Brother MFC-L8690CDW Scans mit einer guten Schärfe, aber etwas überzeichneten Blau- und Rottönen.

Die Scans überzeugen in der Schärfe und in der Detailzeichnung. Die Bereiche Rot und Blau sind aber sichtlich überzeichnet, wie auch unsere Farbanalyse bestätigt. Leider überträgt sich die Schärfe der Scan-Einheit nicht ganz auf die Kopien. So gehen besonders bei den recht schwierig reproduzierbaren Pastelltönen unserer farbigen Testvorlage Details verloren. Gleichzeitig bleiben selbst winzige Textpassagen der Vorlage gut lesbar. Das gilt selbst dann, wenn sie nicht in Schwarz, sondern in einem Anthrazitton wiedergegeben werden sollen.

ALLGEMEINE DATEN

Brother MFC-L8690CDW

Testkategorie

Multifunktionsgerät (Farblaser)

Multifunktionsgerät-Hersteller

Brother

Internetadresse von Brother

www.brother.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

713 Euro

Brothers technische Hotline

01805/002491

Garantie des Herstellers

36 Monate

TESTERGEBNISSE

Brother MFC-L8690CDW

Qualität

Drucken (s/w): Text / Grafik / A4-Foto

gut / gut / befriedigend

Drucken (Farbe): PDF / Grafik/ A4-Foto

gut / gut / gut

Drucken: Farbtreue / Buchstabenschärfe

13 von 24 / scharf

Scannen: Gesamteindruck / Bildschärfe

gut / scharf

Scannen - Treffer: farbtreu / zu hell / zu dunkel

5 / 3 / 2

Scannen - Farbstich: Rot / Grün / Blau / Gelb

6 / 2 / 6 / 0

Kopieren: s/w / Farbe

gut / befriedigend

Handhabung

Software: Drucker / Scanner

einfach / einfach

Bedienung: Bedienfeld / Wechsel Tonerkartuschen / Toner und Entwickler getrennt / benötigter Platz / Verarbeitung / Papiertransport / max. Papiervorrat

sehr einfach / einfach / ja / 3875 cm² / sehr gut / einfach / 250

Betriebsgeräusch: Leerlauf

leise

Betriebsgeräusch: Betrieb

laut

Bedruckbare Medien: Banner

nein

Etiketten

ja

Briefumschläge

ja

maximales Papiergewicht

163 g/qm²

Karton

ja

Folie

nein

Fotopapier

ja

Randlosdruck

nein

Installation

einfach

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / nein

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2282347