2359982

MintBox Mini 2: Mini-PC mit Linux für 299 US-Dollar

02.07.2018 | 15:23 Uhr |

Der auf Linux Mint basierende Mini-PC MintBox Mini 2 verfügt über eine Vierkern-CPU, eine 64 GB SSD und 4 GB RAM.

Wer einen schlanken und günstigen Rechner fürs Büro sucht und vor Linux nicht zurückschreckt, der sollte sich die MintBox Mini 2 näher anschauen. Für knapp 300 US-Dollar erhalten Käufer einen 11,2 mal 8,4 Zentimeter kleinen PC, der passiv gekühlt wird. Im Inneren der Box arbeitet ein Intel Celeron J3455 mit vier Kernen und einem Burst-Takt von 2,3 GHz. Diesem stehen 4 GB RAM und eine SSD mit 64 GB im M2-Format zur Seite. Damit kommt die Box im Geekbench 4 auf beachtliche 4708 Punkte.

Mit der im Prozessor integrierten Grafikeinheit HD Graphics 500 lassen sich zwar keine aktuellen Spiele zocken, dafür können dank HDMI 1.4 und Mini Displayport 1.2 zwei 4K-Bildschirme angeschlossen werden. Ersterer läuft dann mit 30 Hz, der zweite Monitor arbeitet mit augenschonenden 60 Hz. Außerdem finden sich an der MintBox Mini 2 zwei USB-3.0-, zwei USB-2.0- und zwei Gigabit-Anschlüsse. Per WLAN 802.11ac und Bluetooth 4.2 baut der Rechner drahtlose Verbindungen auf. Vorinstalliert ist Linux Mint 19 Cinnamon. Fünf Prozent des Umsatzes gehen zurück an das Linux-Mint-Projekt. Der von der israelischen Firma entwickelte Mini-PC kann ab sofort geordert werden und soll ab Mitte Juli ausgeliefert werden. Die Garantiezeit fällt mit fünf Jahren sehr kundenfreundlich aus. Für 50 US-Dollar mehr steht die Pro-Version mit 120 GB SDD und 8 GB RAM zur Verfügung. Bei Amazon werden die Mini-Rechner ab August verfügbar sein.

Arbeitsspeicher im Mini-PC richtig aufrüsten - So geht's

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2359982