2265972

Minecraft: In-App-Store für Modder angekündigt

11.04.2017 | 14:33 Uhr |

Microsoft plant einen Ingame-Store für Minecraft, in dem Modder ihre Inhalte anbieten können

Das Baukastenspiel Minecraft lebt seit jeher von der Kreativität seiner Nutzer. Microsoft möchte Moddern mit einem eigenen In-App-Store daher die Möglichkeit bieten, ihre Kreationen zu monetarisieren. Der Shop für User-Content ist Teil des 1.1 Discovery Updates, welches noch im Frühjahr erscheinen soll. Der Verkauf der Inhalte wird jedoch nur unter Windows 10 und auf den mobilen Plattformen möglich sein. Konsolenspieler und Besitzer der zuerst veröffentlichten PC-Versionen bleiben außen vor.

Microsoft setzt für den Shop auf eine virtuelle Währung: Für Minecraft Coins lassen sich Karten, Skins und Gegenstände erstehen. Die Hälfte der Umsätze verbleiben beim Modder, der Rest geht an Microsoft. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Gewerbegenehmigung. Langfristig sollen Käufe über alle Geräte hinweg gültig sein, zu Beginn sind sie jedoch auf die jeweilige Plattform beschränkt.

Mojang verbietet Werbung in Minecraft

0 Kommentare zu diesem Artikel
2265972