2279444

Minecraft erhält 4K-Grafik und Cross-Plattform-Play

12.06.2017 | 15:31 Uhr |

Die Spielerschaft von Minecraft soll zusammengeführt werden, nur Sony will nicht mitspielen.

Microsoft hat im Rahmen der Spielemesse E3 angekündigt, dass das Baukastenspiel Minecraft vereinheitlicht werden soll. Spieler auf Xbox One, Windows 10, Apple TV, Gear VR, Nintendo Switch, Smartphone und Fire TV können künftig gemeinsam die Welt von Minecraft erkunden. Die bisherigen Untertitel der Spiele entfallen. Auch Updates sollen künftig parallel erscheinen.

Außen vor bleiben die Java-Versionen von Minecraft sowie die Ausgaben für PS3, PS4, Vita, Xbox 360 und Wii U. Microsoft-Konkurrent Sony hat sich offenbar ausdrücklich gegen Cross-Play entschieden . Im Herbst soll außerdem ein „Super Duper Graphics Pack“ veröffentlicht werden. Das Update ermöglicht auf der neuen Xbox 4K-Auflösungen, HDR, eine realistischere Beleuchtung sowie besser animiertes Wasser. Konkrete Termine für die Minecraft-Updates nannte Microsoft jedoch noch nicht.

Minetest – Minecraft-Alternative in Open Source

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2279444