2258383

Microsoft: Windows Server läuft auf ARM-Chip

09.03.2017 | 13:46 Uhr |

Ein Prozessor mit 64 Kernen auf ARM-Basis soll künftig in den Microsoft-Rechenzentren zum Einsatz kommen.

Normalerweise lässt sich Microsofts für den Serverbetrieb gedachtes Betriebssystem Windows Server nur auf x86-Hardware verwenden. Nun ist es den Redmondern jedoch gelungen, das Betriebssystem auf einem ARM-basierten Rechner zum Laufen zu bringen. Konkret handelt es sich um die CPU Centriq 2400 von Qualcomm mit 48 Kernen.

Der Verbund aus Prozessor und Mainboard soll in standardisierte Servergehäuse passen. Auf Wunsch können zusätzlich Beschleuniger-Karten, Netzwerkerweiterungen oder schnelle NVMe-SSDs verbaut werden.

Die Server-Prozessoren samt Board von Qualcomm sollen im zweiten Halbjahr 2017 verfügbar sein. Microsoft will die ARM-basierte Hardware in seinen Azure-Cloud-Rechenzentren einsetzen, um Infrastrukturkosten zu senken. Doch auch für Big Data und speicherintensive Anwendungen sei die Hardware geeignet.

Tipps & Tricks: Der richtige Platz für Server

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2258383