2269121

Microsoft warnt: Creators Update nicht manuell installieren

27.04.2017 | 10:57 Uhr |

Microsoft rät in einem Blog-Eintrag eher unerfahrenen Nutzern davon ab, das Creators Update manuell zu installieren. Die Gründe.

Seit etwa zwei Wochen ist das Windows 10 Creators Update (Windows 10 Version 1703) verfügbar und wird nach und nach über Windows Update an die Windows-10-Nutzer ausgeliefert. Laut aktuellen Zahlen ist das Update auch bereits bei knapp 10 Prozent aller Windows-10-Nutzer gelandet. Ungeduldige Nutzer können Windows 10 Version 1703 auch manuell installieren.

Größere Probleme bei der Auslieferung des Updates sind zwar nicht bekannt, dennoch rät Microsoft in einem aktuellen Blog-Eintrag eher von der manuellen Installation des Frühlings-Updates ab. In dem Blog-Beitrag betont Microsoft, dass genau verfolgt werde, ob die Nutzer beim Wechsel auf Windows 10 Version 1703 auf Probleme stoßen. Millionen von Nutzern seien bereits umgestiegen und hätten die Entwickler mit wertvollem Feedback dazu versorgt, wie die "Upgrade-Erfahrung" gewesen ist und ob es dabei und hinterher zu Problemen gekommen sei.

Die mit Zustimmung der Nutzer ankommenden Telemetrie-Daten und die Meldungen der Nutzer über die in Windows 10 integrierte App Feedback Hub seien damit äußerst wertvoll. Die Daten hätten aber auch gezeigt, dass es bei speziellen Broadcom-Chips zu Problemen bei der Bluetooth-Konnektivität kommen könne.

Über die Eeedback Hub App können Anwender Microsoft mit Feedback versorgen
Vergrößern Über die Eeedback Hub App können Anwender Microsoft mit Feedback versorgen

Aus diesem Grund werde derzeit das Creators Update noch nicht an die betreffenden Windows-10-Nutzer über Windows Update ausgeliefert, um diesen Nutzern die Probleme zu ersparen. Sobald die Probleme gelöst sind, werden auch diese Nutzer das Creators Update erhalten. Diese Blockierung der Update-Auslieferung werde umgangen, wenn das Creators Update manuell installiert wird. "Daher empfehlen wir auch weiterhin, dass Sie warten, bis Ihnen Windows 10 Creators Update automatisch angeboten wird", heißt es in dem Blog-Eintrag. Erfahrene Nutzer dürften zwar weiterhin die Warnung ignorieren und das Update manuell vollziehen, müssten dann aber auch damit rechnen, dass sie eventuell auftretende Probleme selbst manuell lösen müssen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2269121