2357773

Microsoft und Nintendo sticheln gegen Sony

22.06.2018 | 12:37 Uhr |

Sony möchte bei der großen Crossplay-Party nicht so recht mitspielen. Das spielt der Konkurrenz natürlich in die Hände, Microsoft und Nintendo verpassen keine Gelegenheit Sony damit zu ärgern.

Verschiedene Spiele unterstützen Crossplay. Einer der Vorreiter in Sachen Crossplay ist der beliebte Battle-Royale-Shooter Fortnite. So ist es möglich mit Spielern anderer Plattformen gemeinsam ein Match zu bestreiten. Sony bietet hier auch Crossplay, aber nur zwischen PC und Playstation-4-Spielern. Konsolen der Konkurrenz lässt Sony hier nicht zu und geht sogar noch einen Schritt weiter: Wenn ein Fortnite-Account mit einem Playstation-ID gekoppelt wird, ist es mit diesem Account nicht mehr möglich beispielsweise Fortnite über die Xbox One zu spielen. Während PC-, Xbox-One- und Switch-Spieler hier freie Bahn haben, sperrt Sony seine Nutzer regelrecht weg.

In den Medien wurde berichtet, Sony möchte seine Vorherrschaft beschützen. Zudem würde Microsoft von Crossplay deutlich mehr profitieren als Sony, da Microsoft mit Windows und Xbox streng genommen zwei Gaming-Pflattformen bietet. Also sind Provisionen von Micro-Transaktionen wohl ein weiterer Grund. Fragen von Sony-Nutzern dazu werden auch auf dem offiziellen Twitter-Konto meist schlicht ignoriert. Fans riefen deswegen teilweise sogar zum Boykott auf.

Microsoft und Nintendo ärgern Sony

Die Konkurrenz stichelt natürlich, wo es nur geht, hier zum Beispiel hat sich das Xbox-Team aus dem vereinigtem Königreich den Spaß erlaubt zu fragen: „NintendoUK willst du nachher eine runde Fortnite spielen?“.

Bei Microsofts Minecraft ist Crossplay zwischen PC, Xbox One, Switch und sogar Smartphones möglich – Sony spielt hier nicht mit und blockt das Crossplay-Feature. Nintendo und Microsoft spielt Sonys Vorgehen natürlich in die Hände. So wird das Minecraft-Crossplay zwischen Switch und Xbox prompt promotet und weitergestichelt. Vor kurzem fragte der offizielle Twitter-Account von Nintendo of America: „Hey Xbox, jetzt wo wir doch Minecraft zusammen spielen können, wollen wir gemeinsam etwas bauen?“

Auch eine Werbe-Kampagne, in der die Crossplay-Features zwischen Microsoft und Nintendo für Minecraft angepriesen werden, wurde bereits geschalten:

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2357773