2304625

Microsoft rüstet Skype mit Cortana auf

10.10.2017 | 16:30 Uhr |

Microsofts virtuelle Assistentin Cortana hält in Kürze im Messenger Skype Einzug. Dort erweitert sie Chats um Zusatzinformationen.

Microsoft hat in dieser Woche Cortana-Support für den Messenger Skype angekündigt . Die virtuelle Assistentin soll Nutzer künftig bei der Konversation unterstützen. Cortana analysiert dafür den Chatverlauf und schlägt, wenn der Nutzer in Eile ist, beispielsweise vorgefertigte Antwortmöglichkeiten vor. Die sogenannte In-Context-Assistance bemerkt außerdem, wenn in einem Chat über einen Termin oder ein gemeinsames Treffen gesprochen wird. Die virtuelle Assistentin legt in diesen Fällen einen Reminder an, der auf allen Geräten auftaucht, auf denen auch Cortana aktiviert ist.

Unterhält sich der Nutzer im Chat mit einem Freund über geplante Aktivitäten wie einen Kino- oder Restaurantbesuch, fügt die Siri-Konkurrentin auf Wunsch zusätzliche Informationen wie etwa das Film-Rating von IMDB.com oder die Adresse des Restaurants in den Chatverlauf ein. Cortana ist in Skype künftig außerdem als eigenständiger Kontakt angelegt. Öffnet der Nutzer ein Chatfenster mit ihr, beantwortet sie unterschiedliche Fragen – beispielsweise nach dem Wetter, dem aktuellen Aktienkurs oder den besten Ausflugszielen in der Nähe. Cortana für Skype wird ab heute für die iOS- und Android-App in den USA ausgeliefert. Wann Microsofts Assistentin auch in der deutschen Version von Skype Einzug halten wird, ist leider noch nicht bekannt.

Siri, Alexa, Cortana oder Google Assistant - alle Sprachassistenten haben standardmäßig eine weibliche Stimme. Warum die meisten User diese einer männlichen Stimme vorziehen, lesen Sie hier. 

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2304625