2288172

Microsoft Paint wird doch nicht beerdigt

25.07.2017 | 12:45 Uhr |

Microsoft hat Berichte dementiert, laut denen der Windows-Klassikers Paint beerdigt werden soll.

Die Nachricht verbreitete sich am Montag wie eine Welle durch das Web: Microsoft will Paint beerdigen. In einem Blog-Eintrag betont Microsoft nun: "Wir lieben MS Paint weiterhin" - und den Windows-Klassiker wird es auch in Zukunft geben.

Anlass war eine von Microsoft veröffentlichte Liste, in der Apps und Funktionen enthalten sind, die mit dem Windows 10 Fall Creators Update und späteren Windows-10-Updates entweder ganz gestrichen oder nicht mehr weiterentwickelt werden. Wir berichteten am Montag darüber.

Microsoft Paint wird in dem Support-Beitrag mit dem Hinweis "deprecated" gelistet, was sich mit "überholt" übersetzen lässt. Plus dem Hinweis, dass die Funktionen von Paint in Paint 3D integriert werden. Dadurch wäre Paint überflüssig geworden.

Den Support-Eintrag hat Microsoft nun aktualisiert. Bei Paint findet sich jetzt der neue Hinweis, dass es die Anwendung künftig über den Windows Store gratis zum Download geben wird.

In dem Blog-Eintrag zeigt sich Megan Saunders von Microsoft begeistert von den Reaktionen der Windows-Nutzer in den letzten Stunden. Bei Microsoft habe man den Ausbruch an Unterstützung und Nostalgie für MS Paint registriert. "Wenn wir etwas gelernt haben, dann, dass MS Paint nach 32 Jahren viele Fans hat. Es ist unglaublich so viel Liebe für unsere treue, alte App zu sehen", schreibt Saunders, die als General Manager bei Microsoft die 3D for Everyone Initiative leitet.

Saunders stellt außerdem klar: "MS Paint wird es weiterhin geben. Es erhält nur bald ein neues Zuhause, und zwar im Windows Store, wo es weiterhin gratis erhältlich sein wird."

Sie weist auch darauf hin, dass Paint 3D die neue App für Kreativität sei, die künftig weiterentwickelt und neben neuen 3D-Funktionen auch von Paint her bekannte 2D-Funktionen erhalten wird.

Paint ist seit Windows 1.0 eine mit Windows mitgelieferte Anwendung. In den Anfängen der Windows-Ära hieß die Anwendung allerdings noch Paintbrush, wurde dann aber mit Windows 95 in umbenannt.

Bei aller Liebe die Microsoft öffentlich für MS Paint zeigt, bleibt aber auch festzuhalten: Der Blog-Eintrag enthält keine Hinweise darauf, dass es künftig Updates für MS Paint geben wird. Stattdessen werden die Nutzer dazu aufgefordert, mit ihrem Feedback bei der Verbesserung von Paint 3D zu helfen. Nach 32 Jahren hätte MS Paint also vielleicht doch etwas mehr Liebe verdient..

0 Kommentare zu diesem Artikel
2288172