2256793

Microsoft liefert Dev-Kits für Mixed Reality an Entwickler

02.03.2017 | 16:10 Uhr |

Mit ersten Prototypen sollen Entwickler mit der Arbeit an Mixed-Reality-Apps für Windows 10 beginnen.

Noch in diesem Monat will Microsoft mit der Auslieferung von Entwickler-Kits für Mixed-Reality-Anwendungen in Windows 10 beginnen. Die für Konsumenten gedachten Brillen von Herstellern wie Acer, Asus, Lenovo, Dell oder HP kommen hingegen erst später im Jahr in den Handel. Ihr Preis wird bei 299 US-Dollar beginnen.

Die Entwickler-Kits werden zusammen mit einem Prototyp-Headset von Hersteller Acer ausgeliefert. Damit sollen Programmierer vor der Veröffentlichung erste Mixed-Reality-Anwendungen erstellen können. Die vorläufige Brille besitzt zwei Displays mit einer Auflösung von 1440 x 1440 Pixeln und einer Bildrate von 90 Hz. Mikrofon und Kopfhörer lassen sich am Headset anstecken. Im einzigen Anschlusskabel sind HDMI-2.0-Signal und USB-3.0-Datenstrom zusammengefasst.

Ob Entwickler einen Preis für die vorläufigen Prototypen an Microsoft entrichten müssen, ist bislang noch unklar.

Technik-Trends 2017: Virtual & Augmented Reality

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2256793