2375386

Microsoft-Event am 2.10: Neue Surface-Geräte

10.09.2018 | 09:47 Uhr |

Microsoft stellt am 2.10. neue Surface-Geräte vor. Daneben gibt es vielleicht auch neue Software und neue Dienste zu sehen.

Microsoft lädt die Presse für den 2. Oktober 2018 in New York zu einer Veranstaltung ein, wie US-Medien berichten. Die Einladungen sind damit überschrieben, dass Microsoft um einen “moment of your time” bittet. Der Event startet um 4 Uhr US-Eastern-Time, bei uns ist es dann 22.00 Uhr.

Bei der Veranstaltung will Microsoft vermutlich neue Hardware, Software und Dienste vorstellen. Im Vorfeld gab es unter anderem Gerüchte über ein neues unter dem Codenamen Andromeda laufendes Dual-Screen-Gerät. The Verge rechnet aber eher nicht damit, dass Microsoft so ein Gerät schon auf dem Oktober-Event zeigen wird.

Stattdessen gehen Beobachter davon aus, dass es ein Update für die vorhandene Surface-Hardware geben dürfte. Wobei es vermutlich noch kein komplett neu gestaltetes Surface Pro geben wird, sondern sich das Hardware-Update auf neue Intel-Prozessoren der achten Generation für Surface Pro und Surface-Laptop beschränken wird. Vielleicht stellt Microsoft darüber hinaus auch ein neues Surface Studio vor, also den All-in-One-PC der Surface-Familie. Die Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley hält zudem ein Surface-Headset für möglich. Vielleicht zeigt Microsoft auch etwas aus der Gaming-Ecke, also zum Beispiel zu Xbox mit Cortana- und Alexa-Sprachsteuerung.

Neben dem Hardware-Refresh dürfte Microsoft auch viel über neue Dienste zu sagen haben. Für die Arbeit und für zu Hause. In diesem Zusammenhang dürfte Microsoft auch die Vorteile des Oktober-Updates Windows 10 Version 1809 alias Redstone 5 zusammen mit den neuen Geräten vorführen. Als ziemlich sicher gilt, dass Microsoft auch das Großbild-Device Surface Hub 2 zeigt, das ab 2019 erhältlich sein soll.

Rein zeitlich liegt der Herbst-Event von Microsoft zwischen dem Apple-Event am 12. September und dem Google-Event am 9. Oktober. Die Surface-Geräte werden also von neuen iPhones und neuen Pixel-3-Smartphones in die Mangel genommen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2375386