2283775

Microsoft baut um: Neue Entlassungen drohen

04.07.2017 | 15:38 Uhr |

Microsoft baut um. Weg von Desktop- und klassischer Server-Software, hin zu Cloud und Abos. Der Umbau führt vermutlich wieder zu einem Stellenabbau.

Laut dem Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg und der Zeitung Seattle Times will Microsoft seinen globalen Sales-Bereich umbauen. In dieser Woche soll Microsoft den Berichten zufolge die Umstrukturierung bekannt geben. Der Umbau dürfte sich erheblich auf die Marketing-Aktivitäten von Microsoft in den einzelnen Ländern auswirken.
 
Demnach wollen die Redmonder ihre Sales-Aktivitäten weltweit neu aufstellen. Mit dem Ziel den Verkauf von Cloud-Lösungen und von cloudbasierter Software in den Mittelpunkt zu stellen. Das wollen US-Medien von Quellen erfahren haben, die mit der Materie vertraut sind. Microsofts Sales-Team ist bisher auf den Verkauf von Software für Desktop- Rechner und Server trainiert. Doch das neue Geschäftsmodell von Microsoft verlangt nach Kunden, die Abonnement-Modelle abschließen. Microsoft will diesen Umstieg forcieren um beispielsweise zu dem bei Cloud-Diensten führenden Anbieter Amazon aufschließen zu können.

Die Umstrukturierung der Sales- und Marketing-Sparte dürfte vermutlich wieder mit einem Stellenabbau einhergehen. In geringerem Umfang könnten auch noch andere Unternehmensbereiche von Entlassungen betroffen sein, wie Branchen-Kenner vermuten.

Laut US-Medienberichten hat mittlerweile ein Microsoft-Sprecher die geplante Umstrukturierung bestätigt. Nicht bestätigt sind dagegen die damit verbundenen Entlassungen. Ob und wie sich die Umstrukturierung und der damit verbundene Stellenabbau auch auf Microsoft Deutschland auswirken wird, ist unbekannt.

Freie Jobs für Windows-Experten: Hier verdienen Sie viel Geld mit Windows!

Schon in der Vergangenheit waren die Microsoft-Verantwortlichen um Satya Nadella vor Entlassungen in großer Zahl nicht zurückgeschreckt, besonders 2016 hatte es einen deutlichen Stellenabbau gegeben. Auch damals war unter anderem Sales betroffen. Das Jahr 2015 war ebenfalls blutig für die Microsofties und auch 2014 hat Microsoft böse unter seinem Personal geholzt. Die Microsoft-Mitarbeiter sind also Entlassungen in größerem Ausmaß gewohnt.

Galerie: So erkennen Sie Ihr Karriere-Ende

Ende März 2017 beschäftigte Microsoft rund 121.500 Mitarbeiter weltweit. Davon 45.500 im Bundesstaat Washington.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2283775