2339611

Mi Mix 2S: 500-Euro-Smartphone mit Googles ARCore

27.03.2018 | 13:32 Uhr |

Das neue Xiaomi-Smartphone kommt an der Front fast ohne Rahmen aus und lässt sich per Gesichtserkennung freischalten.

Elektronik-Hersteller Xiaomi hat heute in Shanghai mit dem Mi Mix 2S ein neues Smartphone vorgestellt . Dem aktuellen Trend folgend, füllt das Display fast die komplette Smartphone-Front aus, lediglich an der Unterseite findet sich noch ein schmaler Rand. Auf den Apple-typischen Notch für Lautsprecher und Kamera verzichtet Xiaomi. Im Gehäuse aus Aluminium und Keramik werkelt Qualcomms Snapdragon 845. Zur weiteren Ausstattung gehört eine Dual-Kamera an der Rückseite, die eine Tele- und eine Weitwinkel-Linse mit jeweils zwölf Megapixeln bietet. Eine integrierte Kamera-KI soll Motive automatisch erkennen und das passende Motivprogramm vorschlagen. Ähnlich wie bei Google Lens soll die Kamera-KI zudem Übersetzungshilfe leisten oder fotografierten Text optimieren.

Ebenfalls an Bord sind ein eigener Sprachassistent und Support für Googles ARCore. Die Plattform erlaubt unterschiedliche Augmented-Reality-Anwendungen. Xiaomis Mi Mix 2S ist das erste China-Smartphone mit ARCore-Unterstützung. Ähnlich wie Apples iPhone X lässt sich auch das neue Xiaomi-Smartphone per Gesichtserkennung freischalten. Das Gerät wird in drei unterschiedlichen Ausstattungsvarianten erhältlich sein, mit 6 GB RAM und 64 oder 128 GB Speicher und mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher. Die Preise beginnen bei umgerechnet 515 Euro. Das Mi Mix 2S unterstützt alle gängigen Netze, darunter auch das in Deutschland genutzte LTE-Band 20.

Xiaomi-Geräte bei deutschen Händlern erhältlich

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2339611