2276344

$MFT: Datei-Namen-Bug lässt Windows abstürzen

29.05.2017 | 10:12 Uhr |

Ein bestimmter Dateiname beziehungsweise Datei-Pfad lässt Windows Vista, 7 und 8.1 abstürzen. Der Windows-Absturz lässt sich auch im Browser über eine entsprechend manipulierte URL erzeugen.

Russische Forscher haben einen Fehler in Windows entdeckt, der dazu führt, dass Windows abstürzt beziehungsweise nicht mehr auf Benutzereingaben reagiert. Erst ein Neustart des Windows-Systems lässt den Windows-Rechner wieder auf Eingaben reagieren.

Betroffen sich den Forschern zufolge Windows Vista, Windows 7 und Windows 8.1. Nicht aber Windows 10 – hier hat Microsoft das Problem bereits behoben. Somit sind also auch die von Microsoft noch unterstützten Windows-Betriebssysteme Windows 7 und Windows 8.1 absturzanfällig.

Konkret geht es um den Systemordner $MFT. $MFT ist Bestandteil des NTFS-Dateisystems von Windows und liegt im Root-Verzeichnis von Windows. Windows legt darin Metadaten ab.

Der Ordner $MFT ist für Betriebssystem-eigene Zwecke gesperrt und kann deshalb vom Anwender nicht benutzt werden. Versuchen Sie aber trotzdem auf $MFT oder darunter zuzugreifen, dann sperrt Windows dieses Verzeichnis für den weiteren Zugriff (locked). Doch Windows gibt diesen Pfad nicht mehr frei und alle weiteren Systemprozesse warten nun auf dessen Freigabe. Damit ist Windows komplett blockiert und reagiert nicht mehr. Mitunter tritt wohl auch ein Bluescreen auf.

Das Problem lässt sich auch beim Besuch einer entsprechend präparierten Webseite mit dem Browser erzeugen, wie Ars Technica berichtet. Das $MFT könnte zum Beispiel in der URL eines Bildes versteckt werden, das der Browser öffnen will. Wenn der Windows-7 oder Windows-8.1-Nutzer also im Browser eine Webseite öffnet, die auf eine Datei unterhalb des Ordners $MFT zugreift, dann friert der Windows-Rechner ein. Betroffen ist laut Ars Technica unter anderem auch der Chrome Browser, der diesen Fehler nicht herausfiltert. Aber auch unter Firefox, Opera und dem Internet Explorer soll auf Windows-Vista-, Windows-7- und Windows-8.1-Rechnern dieser Bug zum Absturz führen.

Rettung bringt nur ein Neustart des Windows-Rechners.



0 Kommentare zu diesem Artikel
2276344