2300654

Merkel sieht Internetausbau als Herausforderung

21.09.2017 | 16:23 Uhr |

Bundeskanzlerin Merkel will den Internetausbau zur Chefsache machen und hierfür Fördermittel zur Verfügung stellen.

In einem Interview mit dem Jugendradiosendern der ARD hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Internetausbau in Deutschland geäußert. Der Breitbandausbau sei eine Herausforderung, es gebe aber noch viel zu tun. In den Städten sei die Lage teilweise schon sehr gut, auf dem Land hingegen wären schnelle Internetzugänge aber noch Mangelware. Auch entlang der deutschen Autobahnen sei der Weg hin zu einer flächendeckenden Versorgung noch weit.

Merkel versprach den Jugendlichen, dass der Internetausbau und die Einführung des 5G-Mobilfunknetzes für die nächste Legislaturperiode höchste Priorität haben. Für den Ausbau würden Fördermittel zur Verfügung gestellt. Die Digitalisierung will Merkel zur „Chefsache“ machen. Helfen soll dabei auch der neue Posten eines Digitalministers im Kanzleramt. Zu den Unterstützern eines Ministeriums für Digitales gehören auch Verkehrsminister Alexander Dobrindt sowie Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir. Die FDP fordert ebenfalls ein Digitalministerium. Kritiker hingegen befürworten einen ganzheitlichen Ansatz, in dem verschiedene Institutionen unter einem Dach vereint arbeiten. 

Ab dem Jahr 2018 soll es in Deutschland für alle wenigstens 50 Mbit/s geben. Gerade auf dem Land wäre das eine spürbare Verbesserung für viele.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2300654