2403667

Meizu Zero: Smartphone kommt ohne Buttons und Anschlüsse aus

23.01.2019 | 16:38 Uhr | Denise Bergert

Das Meizu Zero wird drahtlos geladen und verzichtet sowohl auf einen SIM-Einschub als auch auf einen Kopfhörer-Anschluss.

Der chinesische Elektronik-Hersteller Meizu hat mit dem Meizu Zero ein neues Smartphone vorgestellt , das komplett ohne Anschlüsse, Buttons, Einschübe und Lautsprecher auskommt. Im 7,8-Millimeter dicken Keramik-Unibody-Gehäuse sind lediglich eine Dual-Kamera an der Rückseite, eine Frontkamera sowie zwei Löcher für das Mikrofon und einen Hard-Reset verbaut. Die Registrierung per Fingerabdruck erfolgt über einen Sensor im Display. Ein Lautsprechergrill suchen Nutzer am Meizu Zero vergeblich. Der chinesische Hersteller nutzt kurzerhand das Display als Lautsprecher. Der QHD-OLED-Bildschirm misst 5,99 Zoll und weist sowohl an der oberen als auch der unteren Kante einen dünnen schwarzen Rand auf. Die Datenübertragung erfolgt über Bluetooth 5.0.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein Snapdragon 845 Prozessor und kabelloses Laden mit 18 Watt. Auf eine Ladebuchse verzichtet Meizu bei seinem neuen Smartphone ebenso wie auf physische Buttons. Für die Navigation und die Lauter- und Leiser-Funktion kommen drucksensitive Bereiche mit haptischem Feedback an der Geräte-Seite zum Einsatz. Einen Einschub für Micro-SD- oder SIM-Karten suchen Nutzer am Meizu Zero ebenfalls vergeblich. Das Smartphone setzt ausschließlich auf die eSIM-Technik. Aus diesem Grund wird das Gerät vorerst auch nur lokal begrenzt in China erhältlich sein.

Hardware-Trends 2019: Die besten Smartphones

PC-WELT Marktplatz

2403667