2256791

Mehrstündiger Internet-Ausfall im Bundestag

02.03.2017 | 13:34 Uhr |

Am gestrigen Mittwoch konnten Bundestagsmitarbeiter weder E-Mails von außen empfangen noch auf das interne Netz zugreifen.

In dieser Woche kam es zu einem schwerwiegenden Internet-Ausfall im Bundestag in Berlin. Am gestrigen Nachmittag klagten Mitarbeiter seit 15 Uhr darüber, dass sie keine E-Mails mehr empfangen könnten, bestätigte ein Sprecher gegenüber dem Spiegel .

Neben dem Internet-Zugriff wurde gestern auch das Intranet im Bundestag lahmgelegt. Mitarbeitern war es dadurch nicht einmal möglich, gespeicherte Dokumente zu bearbeiten oder zu drucken. Lediglich der E-Mail-Verkehr zwischen den Bundestagsbüros war von den Störungen nicht betroffen.

Nach etwa fünf Stunden wurde das Problem schließlich behoben. Über den Micro-Blogging-Dienst Twitter teilte Thorsten Schatz, der Bezirksvorsitzende der CDU in Spandau, mit, dass der Server seit 19 Uhr wieder laufe. Zu den Ursachen ist bislang noch nichts bekannt. Bundestagssprecher Ernst Hebeker teilte der Nachrichtenagentur Reuters lediglich mit, dass es keine Hinweise auf einen Hacker-Angriff gebe.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2256791