2383668

Mega Sg: Neue Mega-Drive-Konsole von Analogue

17.10.2018 | 16:10 Uhr |

Die Neuauflage des Mega Drive unterstützt original Spiele und lässt sich sogar mit den alten Controllern verwenden.

Neuauflagen von alten Spielkonsolen sind derzeit im Trend . Die für ihre erstklassigen Geräte bekannte Firma Analogue kündigt mit dem Mega Sg eine FPGA-basierte Neuauflage der Sega-Konsole Mega Drive an. Die Hardware setzt nicht auf Emulation, sondern stellt die Spiele genauso dar wie die Original-Konsole. Gefüttert wird sie daher mit den Original-Modulen aus der Ära des Mega Drive oder der Vorgängerkonsole Master System.

Durch das zugrundeliegende Field Programmable Gate Array (FGPA) arbeitet das Mega Sg genau wie das Original. Dies sorgt dafür, dass sich auch der Hardware-Zusatz Mega CD mit der Neuauflage nutzen lässt. Später will Hersteller Analogue Adapter für den Betrieb noch älterer Sega-Systeme wie Game Gear, Sega MyCard, SG-100 und SC-3000 anbieten. Alte Controller lassen sich problemlos mit dem Mega Sg verwenden, Gamepads sind nämlich nicht im Lieferumfang enthalten. Das Bild wandert per HDMI-Signal in 1080p hochgerechnet an den Fernseher. Eine Verzögerung durch die Umrechnung soll nicht feststellbar sein. Zusätzlich lassen sich Scanlines aktivieren, die den Look alter Röhrenfernseher nachahmen. Mega Sg wird je nach Land in unterschiedlichen Farben angeboten. Die Konsole an sich spielt dennoch alle Spiele anderer Regionen ab. Der Preis soll bei 190 US-Dollar liegen. Die Auslieferung wird aber noch bis April 2019 auf sich warten lassen.

Mega Drive Mini erst 2019 - dafür weltweiter Release

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2383668