2260035

Matrix Voice: Open-Source-Konkurrenz für Siri & Co.

16.03.2017 | 15:46 Uhr |

Matrix Lab hat mit Matrix Voice eine Sprachsteuerungsplattform ähnlich Amazons Echo und Googles Home vorgestellt.

Anders als die Lösungen von Amazon und Google handelt es sich bei Matrix Voice jedoch um ein Open-Source-Projekt aus dem Bereich IoT. Die dazugehörige Entwicklerplatine soll sich dazu einsetzen lassen, um eigene Sprachsteuerungs-Apps zu entwerfen oder die Funktionalität in Echo, Alexa oder Home zu integrieren – ungeachtet des Wissensstandes seiner Entwickler.

Die Platine misst knapp 8 Zentimeter in der Diagonalen und ist unter anderem mit dem Prozessor Xilinx Spartan6, sieben MEME-Mikrofonen, 8 MB SDRAM, 64 GPIO-Pins und 18 Farb-LEDs bestückt. Sie kostet 45 Dollar. Für 115 US-Dollar gibt es auch ein Matrix Voice Kit bestehend aus Matrix Voice, Raspberry Pi 3, 8 GB SD-Karte und Netzteil geben. Matrix Voice kann also auch in Kombination mit einem Rasberry Pi genutzt werden. Derzeit läuft noch eine Indiegogo-Kampagne zur Finanzierung des Projekts.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2260035