2365733

Mars: Forscher entdecken See mit flüssigem Wasser

26.07.2018 | 14:48 Uhr |

Forscher haben auf dem Mars zum ersten Mal einen See entdeckt, der ständig mit flüssigem Wasser gefüllt ist.

Forscher haben unter der südpolaren Kappe des Mars in ca. 1,5 Kilometer Tiefe einen etwa 20 Kilometer breiten See entdeckt, der ständig mit flüssigem Wasser gefüllt ist, wie Sciene meldet . Bisher waren nur Seen entdeckt worden, in denen sich früher oder zeitweise flüssiges Wasser befand. Aufgrund des Klimas auf dem Mars kann flüssiges Wasser auf der Oberfläche nicht mehr existieren, sondern nur in Form von Eis.

Anderes sieht es aber unter der Oberfläche des Mars aus und entsprechend richtet sich die Aufmerksamkeit der Forscher seit geraumer Zeit darauf. Mit dem Marsis wurde nun der unterirdische See entdeckt. Bei Marsis handelt es sich um einen speziellen Radar an Bord der Mars-Sonde "Mars Express" der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), der für die Entdeckung von Wasser unter der Oberfläche des Mars entworfen wurde.

Welche Menge an Wasser sich im See befindet, können die Forscher nicht genau sagen. Sie gehen aber von einer Wasserhöhe von mindestens einem Meter aus und schließen aus, dass es sich um eine Ansammlung von Schmelzwasser handelt. Die Forscher gehen außerdem davon aus, dass in dem unterirdischen Bereich eine Temperatur von bis zu minus 30 Grad Celsius herrscht. Damit muss sich im Wasser ein hoher Anteil an Salz befinden, damit es flüssig bleiben kann. Entsprechend schwierig wären die Bedingungen für Leben in dem Wasser, gänzlich unmöglich wäre es aber nicht.

Für eine genauere Untersuchung, müsste im Rahmen einer neuen Mars-Mission ein Roboter an der gefundenen Stelle über 1,5 Kilometer tief bohren und Wasserproben entnehmen. Eine Aufgabe, die mit derzeitiger Technologie noch nicht gemeistert werden könnte.

Tipp: Kepler-186f: Exoplanet hat stabile Jahreszeiten

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2365733