2251122

Mail.Swisscows: Maildienst mit Schweizer Servern geplant

07.02.2017 | 15:11 Uhr |

Die Schweizer Hulbee AG betreibt die Suchmaschine Hulbee.com, die anders als Google keine Daten über die Nutzer sammelt. Jetzt planen die Schweizer einen sicheren Maildienst. Mit Servern in der Schweiz, ohne Werbung und mit Verschlüsselung.

Die Schweizer Hulbee AG betreibt die Suchmaschine www.hulbee.com (ehemals: www.swisscows.ch). Die Suchmaschine verspricht eine anonyme Suche, bei der sie keine Daten über den Benutzer speichert. Mit Hulbee können Sie auch anonym im Web nach Liedern suchen. Ebenso bietet Hulbee eine anonyme Suche nach Youtube-Videos . Die Suchmaschine finanziert sich durch Spenden.

Sicherer und anonymer Maildienst

Zum Safer Internet Day 2017 hat Hulbee ein neues Projekt gestartet: einen sicheren Maildienst. Er soll Mail.Swisscows heißen, sofern die Finanzierung durch Spenden gelingt.

Alle Mailserver sollen laut Hulbee in der Schweiz stehen. Niemand soll die Mails der Nutzer von Mail.Swisscows lesen können, sie werden standardmäßig verschlüsselt. Hulbee will zudem auf Werbeeinblendungen verzichten.

Sie sollen spenden

Zur Finanzierung benötigt Swisscows rund 1,5 Millionen Schweizer Franken (rund 1,40 Millionen Euro). Sobald 500.000 Franken erreicht sind, startet das Projekt. Bei 1.000.000 Franken kauft Hulbee die IT-Ausstattung ein und bei Erreichen von 1,5 Millionen CHF läuft die Beta-Testphase an.

Alle Spenden gehen laut Hulbee in die Entwicklung der Plattform und des Data Centers, das in der Schweiz seinen Stand hat. Sie können hier spenden. Jeder Spender ab 50 Franken wird Hulbee zufolge vom kostenlosen Abonnement für ein Jahr nach dem Start des Mail-Dienstes profitieren. Ebenfalls haben Sie als Spender die Möglichkeit, sich mindestens zwei Wochen vor dem offiziellen Start Ihre Wunsch-Mailadresse zu sichern. Spenden sind ab fünf Franken möglich.

 



0 Kommentare zu diesem Artikel
2251122