2323624

MAC-Adresse ermitteln

12.01.2018 | 14:37 Uhr | Roland Freist

Um die MAC-, also die Hardware-Adressen der Netzwerkadapter in einem Rechner zu ermitteln, gibt es in Windows drei Möglichkeiten.

Am bekanntesten ist vermutlich der Weg über die Eingabeaufforderung: Tippen Sie „cmd“ ins Suchfeld der Taskleiste, und klicken Sie auf „Eingabeaufforderung“. Dort geben Sie nun den Befehl „ipconfig /all“ ein – so bekommen Sie sämtliche Informationen zu Ihren Adaptern aufgelistet. Darunter finden Sie auch die Bezeichnungen zu den MAC-Adressen.

In den Adaptereigenschaften einer Verbindung ermitteln Sie über das Netzwerk- und Freigabezentrum die MAC-Adresse eines Gerätes.
Vergrößern In den Adaptereigenschaften einer Verbindung ermitteln Sie über das Netzwerk- und Freigabezentrum die MAC-Adresse eines Gerätes.

Zusätzlich hält Windows das Kommandozeilentool getmac bereit. Tippen Sie in die Eingabeaufforderung „getmac /v“ ein, um sich Namen und Adressen der Adapter anzeigen zu lassen. Aber auch über die grafische Bedienoberfläche können Sie die MAC-Adressen ermitteln. Rufen Sie über die Systemsteuerung das Netzwerk- und Freigabecenter auf, klicken Sie in der linken Spalte auf „Adaptereinstellungen ändern“ und im folgenden Fenster mit der rechten Maustaste auf die Verbindung, die über den gesuchten Adapter läuft. Klicken Sie im Kontextmenü auf „Status“ und im folgenden Fenster auf „Details“. Danach können Sie neben „Physische Adresse“ den gesuchten Wert ablesen.

Tipp: Hard-und Software machen Ihnen den Aufbau eines Netzwerks so einfach wie möglich. Dennoch läuft oft nicht alles gleich reibungslos. So reagieren Sie bei Problemen mit Verbindungen und Freigaben.

2323624