2398565

Linux: Bildschirm per Befehl abschalten

23.01.2019 | 13:32 Uhr | David Wolski

Während man Monitore mal eben per Schalter abschaltet, hilft für Bildschirmschoner dieser Befehl weiter.

Um Energie zu sparen oder um die kurzatmige Notebookbatterie auch schon beim Kaffeeholen zu schonen, soll der Bildschirm möglichst schnell in den Stromsparmodus schalten. Bis sich der Bildschirm automatisch abschaltet, dauert es aber eine Weile.

In den Einstellungen des Bildschirmschoners ein sehr kurzes Intervall zu vergeben, ist meistens unpraktikabel bis nervig. Besser ist es, den Bildschirm bei Bedarf manuell abzuschalten.

Um den Bildschirm über das standardisierte Energiemanagement DPMS (Display Power Management Signaling) abzuschalten, dient unter Linux folgender Befehl:

/usr/bin/xset dpms force off  

Dieser sollte nun eine bequeme Tastenkombination erhalten. Diese Möglichkeit bieten nahezu alle Desktopumgebungen an. In KDE dient dazu in den Systemeinstellungen das Menü „Kurzbefehle –› Eigene Kurzbefehle“.

In Gnome sowie Unity gibt es das Menü „Tastatur –› Tastaturkürzel“ –› Eigene Tastenkürzel“ und auch Mate, XFCE und LXDE erlauben eigene Kombinationen. Als Befehl der neuen Tastenkombination dient das zuvor gezeigte xset-Kommando.

Siehe auch: Tipps für die populärsten Linux-Oberflächen Gnome & Co.

PC-WELT Marktplatz

2398565