2329207

Lenovo: Notebook-Rückrufaktion wegen Brandgefahr

07.02.2018 | 15:39 Uhr |

Lenovo ruft aufgrund bestehender Brandgefahr das Thinkpad X1 Carbon G5 zurück. Prüfen Sie, ob Ihr Gerät von dem Fehler betroffen sein könnte.

Der chinesische Notebook-Hersteller Lenovo ruft eine Generation seines Thinkpad X1 Carbon zurück. Laut Hersteller betrifft es die Exemplare der fünften Generation. Grund für die Rückrufaktion: Eine Schaube könne sich lösen und den integrierten Akku beschädigen. Im schlimmsten Fall besteht sogar Brandgefahr. Betroffen sein können Geräte folgender Bautypen: 20HQ, 20HR, 20K3 und 20K4, diese wurden zwischen Dezember 2016 und Oktober 2017 hergestellt und können einen Fehler aufweisen. Nach Angaben von Lenovo handelt es sich in Deutschland um eine geringe fünfstellige Zahl an betroffenen Geräten.

Ermitteln Sie, ob Ihr Gerät betroffen ist

Ob Ihr Business-Ultrabook betroffen ist, können Sie auf einer Supportseite von Lenovo ermitteln. Hierfür reicht eine Eingabe der Seriennummer aus. Diese befindet sich auf einem Aufkleber auf der Unterseite des Notebooks. Kunden aus Deutschland können sich auch telefonisch bei einer Support-Hotline, unter der Telefonnummer 0800 / 500 46 18 melden, und können so den Status des Geräts prüfen lassen.

Betroffenen Kunden empfiehlt Lenovo, das Notebook auszuschalten und es bis zum Abschluss der Service-Überprüfung vorerst nicht mehr zu verwenden. Die betroffenen Geräte sollen einer kostenlosen Überprüfung unterzogen werden, und falls nötig repariert werden.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2329207