2371829

Google-Mitarbeiter lässt Pixel 3 XL im Taxi liegen

03.09.2018 | 13:11 Uhr | René Resch

Erneut wurde ein Pixel 3 XL im Taxi liegengelassen. Diesmal soll aber ein Google-Angestellter das Gerät vergessen haben.

Update: An Informationen zum kommenden Pixel-Smartphone von Google, dem Pixel 3 XL, mangelt es nicht. Nun sind weitere Bilder des Pixel 3 XL aufgetaucht. Versucht Google selbst durch gezielte Leaks einen Hype um das neuen Smartphone auszulösen?

Die neuen Bilder stammen von einem Taxi-Fahrer des Fahrdienstes Lyft aus den USA. Laut diesem habe ein Google-Mitarbeiter eines der noch unveröffentlichten Pixel-3-XL-Geräte in dessen Fahrzeug vergessen. Er hatte erst gedacht es handle sich um Pixel 2 XL, hat aber schnell bemerkt, dass es sich eben nicht um ein Gerät der zweiten Generation handle und ein paar Bilder davon geschossen. Die Bilder und Informationen zum Gerät reichte er an das Online-Magazin Android Police weiter. Das Gerät muss dem Mitarbeiter aus der Tasche gerutscht sein – oder es wurde schlicht absichtlich liegengelassen, wie einige Medien jetzt vermuten. Schließlich handelt es sich nun schon um die zweite News zu einem im Taxi vergessenen Pixel-3-XL-Smartphone.

Die Fotos des Lyft-Fahrers vom kommenden Google Pixel 3 XL
Vergrößern Die Fotos des Lyft-Fahrers vom kommenden Google Pixel 3 XL
© Android Police

Pixel 3 XL Event am 9. Oktober

Bereits im Rahmen der IFA 2018 in Berlin soll ausgewählten Medien das Google-Smartphone gezeigt worden sein. Ein Release-Event ist für den 9. Oktober 2018 angesetzt, die Einladungen zu dem kommenden Event wurden allerdings noch nicht verschickt.

News vom 23.08.2018: Zum Google Pixel 3 XL sind in den letzten Tagen mehrere Leaks aufgetaucht. Wie Cnet berichtet , haben zwei unterschiedliche russisch-sprachige Quellen Bilder, Videos und Details zu den noch nicht veröffentlichten Smartphones gezeigt. Googles Pixel 3 soll erst irgendwann im Oktober 2018 erscheinen.

Auf dem Material ist zu sehen, dass Google mit dem Pixel 3 auf ein Notch-Design setzen wird. Auf einem der Videos ist zu sehen, wie sich das Smartphone kabellos aufladen lässt.

Auch die Box-Inhalte wurden verraten: ein USB-C-Ladegerät, ein Quick-Switch-Adapter, um Daten von einem vorherigen Smartphone übertragen zu können sowie beigelegte Kopfhörern im Pixel-Bud-Design. Wie bereits beim Pixel 2 wird Google auch beim Pixel 3 komplett auf einen Klinkenanschluss verzichten.

Der Boxinhalt des Pixel 3 XL
Vergrößern Der Boxinhalt des Pixel 3 XL
© Rozetked

Fotos wurden mit dem Gerät ebenfalls gemacht. Das Telefon, das diese Bilder aufgenommen hat, hat entsprechend den EXIF-Daten eine 12,2-Megapixel Kamera, die mit dem des Pixel 2 identisch ist. Die EXIF-Daten zeigen auch eine 8-MP-Frontkamera. Ob die Bilder wirklich mit einem Pixel 3 geschossen wurden, lässt sich so nicht ausmachen.

Google Pixel 3 XL wird auf dem Schwarzmarkt verkauft

Ein weiterer Leak zeigte Bilder sowie Aida-64-Statistiken zum Smartphone.

Vergrößern
© wylsa.com

Laut diesem Leak wurde das Smartphone in einem Taxi gefunden. Ob diese Geschichte stimmt, ist zweifelhaft, denn nach einem Bericht von 9to5Google stammen die Geräte scheinbar von einem ukrainischen Schwarzmarkthändler , der die Geräte für rund 2000 US-Dollar verkauft haben soll. Wie der Händler an die Geräte kam, ist noch unklar.


PC-WELT Marktplatz

2371829