2258399

Kongress will US-Raumfahrtprogramm vorantreiben

09.03.2017 | 14:16 Uhr |

Der US-Kongress stellt der NASA 20 Milliarden US-Dollar für ambitionierte Vorhaben zur Verfügung.

Der aus Senat und Repräsentantenhaus bestehende US-Kongress hat der NASA finanzielle Mittel im Umfang von knapp 20 Milliarden US-Dollar zugesichert, mit denen ambitionierte Ziele umgesetzt werden sollen. Das Budget der US-Weltraumbehörde steigt im Vergleich zum Vorjahr um 208 Millionen US-Dollar an.

Unter anderem soll die NASA mit den neuen Geldmitteln bis 2030 eine bemannte Reise zum Mars realisieren. Dazu soll es zuerst Versuche in der nahen Erdumlaufbahn geben, später will man sich immer weiter dem Mond als Sprungbrett nähern. Ebenfalls genehmigt wurde eine unbemannte Sonde, die auf dem Jupiter-Mond Europa nach Spuren des Lebens suchen soll. Langfristig ist zudem eine permanente Außenstelle außerhalb der Erdumlaufbahn geplant. Schon 2021 sollen Menschen wieder in Richtung Mond aufbrechen.

Der US-Kongress hat die NASA außerdem mit der Entwicklung von Flugzeugen betraut, die Hyperschallgeschwindigkeit erreichen und dadurch neue Transportmöglichkeiten bieten. Für die Umsetzung der Pläne fehlt nur noch die Unterschrift des US-Präsidenten Trump. 

NASA entdeckt neue erdähnliche Planeten

0 Kommentare zu diesem Artikel
2258399