2298280

Kinox.to: Hauptbetreiber im Kosovo festgenommen

12.09.2017 | 13:11 Uhr |

Nach jahrelanger Flucht wurde nun einer der mutmaßlichen Hauptbetreiber von Kinox.to im Kosovo gefasst.

Einer der beiden mutmaßlichen Hauptbetreiber des illegalen Streaming-Portals Kinox.to ist im Kosovo gefasst worden. Die Verhaftung von Kreshnik S. fand bereits vor zwei Monaten im Juli vor der deutschen Botschaft im Kosovo statt, wie die Generalstaatsanwaltschaft Dresden laut einem Bericht des Handelsblatts jetzt bestätigte. Sein Bruder Kastriot S. befindet sich weiterhin auf der Flucht.

Den Angaben der Generalstaatsanwaltschaft zufolge hat sich der Verdächtige selbst gestellt und befindet sich aktuell in Auslieferungshaft.  Den beiden Brüdern S. wird die Gründung und Führung einer "kriminellen Vereinigung" vorgeworfen. Dabei geht es um das Betreiben des Portals Kinox.to und unter anderem der Filehoster freakshare.com und bitshare.com. Außerdem sollen die Brüder seit 2009 auch mehrere Straftaten begangen haben. Ihnen werden neben gewerbsmäßiger Urheberrechtsverletzung auch räuberische Erpressung, Nötigung, Brandstiftung und Steuerhinterziehung zur Last gelegt.

Die deutschen Behörden hatten im Oktober 2014 zum Schlag gegen Kinox.to ausgeholt und kurze Zeit später eine öffentliche Fahndung nach den beiden Brüdern gestartet. Die beiden Brüder, die als Hauptbetreiber von Kinox.to gelten, waren seitdem auf der Flucht. Im Dezember 2015 hatte das Landgericht Leipzig einen Kinox.to-Mitbetreiber zu über drei Jahren Gefängnis verurteilt.

Kinox.to war im Juli 2011 nur wenige Wochen nach der Schließung des illegalen Streaming-Portals Kino.to online gegangen und kopierte sowohl optisch als auch inhaltlich den Vorgänger.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2298280