2319409

Kaufberatung: So finden Sie die optimale Gaming-Grafikkarte

19.12.2017 | 16:00 Uhr |

Die Auswahl an Grafikkarten ist riesig. Diese Kaufberatung hilft Ihnen, die für Sie maßgeschneiderte Grafikkarte zu finden.

Die meisten Prozessoren bringen mittlerweile eine im Chip integrierte Grafikeinheit mit, die genug Leistung für einfache Multimedia- und Entertainment-Aufgaben wie etwa das Streaming von Serien und Filmen bietet. Eine Grafikkarte brauchen Sie also nur, wenn Sie eine CPU ohne GPU gekauft haben, oder wenn Sie spezialisierte Programme nutzen, die eine hohe Grafikleistung benötigen, etwa Crypto-Mining, GPU-Rendering oder - und das ist der Schwerpunkt dieses Beitrags: Gaming. Wie tief Sie für eine neue Grafikkarte in die Tasche greifen müssen, hängt - neben dem Hardware-Hunger des Spiels selbst - vor allem von der Auflösung ab, in der Sie spielen möchten:

Für Full HD (1920 x1080) sollten Sie zu einer Grafikkarte mit mindestens 4 GB Videospeicher greifen, am günstigsten fahren Sie mit einer Karte auf Basis des Grafikprozessors AMD Radeon RX 560 ab 110 Euro. Die höchste Spiele-Leistung pro Euro bieten Grafikkarten mit dem Nvidia GeForce GTX 1050 Ti ab 150 Euro. In unserem großen Vergleichs-Test finden Sie die besten Grafikkarten fürs Full-HD-Gaming - oder in der folgenden Bildgalerie:

Für WQHD (2560 x 1440) empfehlen wir Grafikkarten mit mindestens 6 GB Speicher, auf der sicheren Seite sind Sie mit 8 GB. Der günstigste Einstieg in die WQHD-Klasse beginnt ab rund 260 Euro, hier haben Sie die Wahl zwischen Karten mit den Grafikprozessoren AMD Radeon RX 580 8GB und Nvidia GeForce GTX 1060 6GB. Die höchste Spiele-Leistung pro Euro bieten Grafikkarten mit dem Nvidia GeForce GTX 1070 Ti ab 430 Euro. Konkrete Kaufempfehlungen bietet unser Test: Die besten Grafikkarten bis 400 Euro fürs 1440p-Gaming - oder die folgende Bildgalerie:

Für UHD (3840 x 2160) , im Volksmund auch 4K genannt, müssen Sie mindestens 500 Euro investieren. 8 GB Videospeicher sind hier die Minimalvoraussetzung für ungetrübten Spielgenuss. Wer auch anspruchsvolle Games mit maximalen Details flüssig in 4K zocken will, kommt derzeit nicht um eine Grafikkarte mit Nvidia GeForce GTX 1080 Ti 11GB herum. Kostenpunkt: ab 700 Euro.

Die Spiele-Hersteller geben für Ihre Produkte meist drei Empfehlungen heraus, die die PC-Hardware erfüllen muss, darunter auch immer eine Angabe zum Grafikprozessor. Erfüllt Ihre Grafikkarte die minimalen System-Voraussetzungen eines Spiels, heißt das nur, dass das Game auf Ihrem PC läuft. Eine ansprechende grafische Qualität und ruckelfreie Bildwiederholraten erzielen Sie in der Regel mit den empfohlenen System-Voraussetzungen. In den vollen Genuss der Grafikpracht eines Spiels mit durchgehend flüssigen Bildraten kommen Sie mit den optimalen System-Voraussetzungen.

Weitere Faktoren, die die Leistung der Grafikkarte beeinflussen

An erster Stelle ist hier natürlich der Prozessor zu nennen - er muss zur Grafikkarten-Leistung passen, sonst bremst er sie aus. Auf was Sie dabei im Detail achten müssen, erklären wir Ihnen im Beitrag Der ideale Gaming-Prozessor: Tipps zum CPU-Kauf . Hinzu kommen weitere Faktoren wie eine optimale Kühlung der Grafikkarte und der CPU, damit sie die Leistung auch abrufen können:  Werden die Chips zu heiß, reduzieren Sie automatisch ihr Tempo und damit auch die Spiele-Leistung. Sorgen Sie also für ein gut durchlüftetes Gehäuse. Und natürlich muss auch das Netzteil Ihres PCs genug Strom für die neue Grafikkarte liefern. Wie groß der Stromhunger Ihrer neuen Grafikkarte ist, verrät Ihnen die TDP (Thermal Design Power).

Preis-Leistungs-Check

Die Leistung einer Grafikkarte wird in Gigaflops berechnet. Dabei handelt es sich vereinfacht gesagt um die Anzahl an Additions- oder Multiplikationsaufgaben, die ein Grafikkartenchip pro Sekunde bewerkstelligen kann. Ein Gigaflop sind 1.000.000.000 Operationen pro Sekunde. Wichtig ist also, dass ein Grafikkarte möglichst viele Gigaflops berechnen kann. Je leistungsstärker ein Modell ist, desto höher liegt dieser Wert.

Nvidia-Grafikprozessor

Gigaflops

Preis-Range 1)

Preis-Leistungs-Index

Full-HD-Gaming in 1080p

Nvidia GeForce GTX 1050 Ti 4GB

2138 - 2313

150 bis 200 Euro

12,94 Gigaflops/Euro

WQHD-Gaming in 1440p

Nvidia GeForce GTX 1060 6GB

4372 - 4795

270 bis 350 Euro

14,83 Gigaflops/Euro

Nvidia GeForce GTX 1070 8GB

6463 - 7142

395 bis 480 Euro

15,55 Gigaflops/Euro

Nvidia GeForce GTX 1070 Ti 8GB

8186 - 8741

430 bis 570 Euro

16,91 Gigaflops/Euro

UHD-Gaming in 4K

Nvidia GeForce GTX 1080 8GB

8873 - 9912

510 bis 620 Euro

16,68 Gigaflops/Euro

Nvidia GeForce GTX 1080 Ti 11GB

11340 - 12609

700 bis 1000 Euro

14,10 Gigaflops/Euro

1) Dezember 2017

Welche Karte wie viel für ihr Geld leistet, sehen Sie in den Tabellen. Aber Achtung! Vergleichen Sie die Gigaflops bitte nur jeweils innerhalb der Angebote von entweder AMD oder Nvidia. Der Grund: AMD und Nvidia nutzen unterschiedliche Grafikchip-Architekturen und die Grafikkarten-Treiber sind für jedes Spiel unterschiedlich gut optimiert. Ein verlässlicher Vergleich anhand der Gigaflops lässt sich also nur innerhalb einer Grafikprozessor-Architektur anstellen.

AMD-Grafikprozessor

Gigaflops

Preis-Range 1)

Preis-Leistungs-Index

Full-HD-Gaming in 1080p

AMD Radeon RX 560(D) 4GB

2145 - 2736

110 bis 165 Euro

17,88 Gigaflops/Euro

AMD Radeon RX 570 4GB

5095 - 5304

230 bis 300 Euro

19,77 Gigaflops/Euro

WQHD-Gaming in 1440p

AMD Radeon RX 580 8GB

6221 - 6682

265 bis 450 Euro

18,02 Gigaflops/Euro

AMD Radeon RX Vega 56

10544 - 10938

550 bis 600

18,66 Gigaflops/Euro

UHD-Gaming in 4K

AMD Radeon RX Vega 64 8GB

12665 - 13738

600 bis 760 Euro

19,39 Gigaflops/Euro

1) Dezember 2017

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2319409