2264712

Kanada: Uber ersetzt den öffentlichen Nahverkehr in Innisfil

05.04.2017 | 15:49 Uhr |

Die kanadische Stadt Innisfil setzt künftig anstelle von öffentlichen Buslinien auf den Fahrdienst Uber.

In der kanadischen Stadt Innisfil leben rund 36.000 Menschen. Öffentlichen Nahverkehr in Form von Buslinien gibt es jedoch bislang in Innisfil nicht. Da die Einrichtung solcher Bislinien für die kleine Stadt zu teuer wäre, hat sich der Stadtplaner Paul Pentikainen entschieden, einen anderen Weg zu gehen.

Im Rahmen einer Kooperation wird ab 1. Mai der Fahrdienst Uber den öffentlichen Nahverkehr in Innisfil ersetzen . Wie in anderen Städten, werden die Uber-Fahrer auch in Innisfil per App gerufen. Fahrten innerhalb der Stadt sollen zwischen 3 und 5 Kanadische Dollar kosten (zwischen 2,10 und 3,50 Euro). Die Abrechnung erfolgt per Kreditkarte. Wer kein Smartphone oder Tablet besitzt, soll sein Uber-Taxi künftig über fest installierte Tablets in der Stadt ordern können. Auch eine Abrechnungsmöglichkeit ohne Kreditkarte ist in Planung.

In der ersten von insgesamt drei Testphasen, will die Stadtverwaltung ab Mai die Uber-Nutzung ihrer Bürger beobachten. Bei Bedarf sollen dann Strecken und Tarife noch einmal angepasst werden.

Uber-Funde: Nebelmaschine, kugelsichere Weste, Hummer

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2264712