2305770

Kanada: Drohne kollidiert mit Passagierflugzeug

16.10.2017 | 13:37 Uhr |

In der vergangenen Woche ist ein Skyjet-Passagierflugzeug in der Nähe von Quebec in Kanada mit einer Drohne zusammengestoßen.

Am vergangenen Donnerstags gab es den ersten Unfall mit einer Drohne und einem Passagierflugzeug. Die kleine Maschine der Fluggesellschaft Skyjet Airlines befand sich gerade auf dem Landeanflug zum Jean Lesage Airport in Quebec City als sie mit einer Drohne zusammenprallte. Der kanadische Verkehrsminister Marc Garneau zeigte sich gegenüber der Zeitung The Star  besorgt. Die Drohne habe im Gebiet um den Flughafen nichts zu suchen gehabt. Der Drohnen-Unfall ist der erste seiner Art in Kanada.

Wie ein Flughafen-Sprecher des Jean Lesage Airport erklärt, sei die Skyjet-Maschine etwa drei Kilometer vom Flughafen entfernt gewesen. Sie hatte acht Passagiere an Bord. Trotz des Zusammenstoßes habe der Pilot sicher landen können. Ob Passagiere verletzt wurden und welche Schäden die Maschine durch den Zusammenprall davongetragen hat, ist noch nicht bekannt.

Laut Greg McConnell, einem Vorsitzenden der Canadian Federal Pilots’ Association, sei der Unfall nur eine Frage der Zeit gewesen. Viele Menschen besitzen mittlerweile eine Drohne und betrachten sie laut McConnell als Spielzeug, was gefährliche Folgen haben kann. Gerät eine Drohne ins Flugzeug-Triebwerk, kann sie die Maschine ernsthaft beschädigen und eine Notlandung verursachen. Kanada will im nächsten Jahr neue Flugrichtlinien für Drohnenpiloten einführen, um derartige Unfälle in Zukunft zu verhindern.  

Seit 1.10.2017: Neue Regeln für den Drohnen-Flug in Deutschland

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2305770