2302095

Kalashnikov baut jetzt Hoverbikes

27.09.2017 | 16:34 Uhr |

Schwebende Fahrzeuge mit Rotoren und einem Sitzplatz sollen künftig Hubschrauber ergänzen – oder sie sogar ersetzen.

Der russische Rüstungskonzern Kalashnikov arbeitet an einem schwebenden Fahrzeug, dass an die Hoverbikes aus Star Wars erinnert. Auftrieb erhält das Vehikel durch 16 Rotoren, die offenbar von einem Elektromotor angetrieben werden. Das Hoverbike dürfte für militärische Einsätze gedacht sein, Hersteller Kalashnikov produziert neben Waffen auch automatische Geschütztürme.

Neben den Rotoren und einem Metallgestell ist das Hoverbike noch sehr spartanisch ausgestattet. Vor dem Fahrersitz befindet sich lediglich ein Joystick zur Steuerung. Das Hoverbike kann jedoch auch mit einer Karosse ausgestattet werden, die über dem Metallgestell montiert wird. Schwebende Militärfahrzeuge könnten in vielen Fällen den Einsatz eines Hubschraubers überflüssig machen. Auch die US-Armee arbeitet an einem eigenen Hoverbike, erste Flugversuche verliefen Anfang des Jahres erfolgreich. Mit Hoversurf hat sich daneben auch schon ein Hersteller gefunden, der Hoverbikes für die zivile Nutzung entwickeln möchte. Auch diese Vehikel wirken wie aus einem Science-Fiction-Film und versprechen spaßige Ausflüge. Preise nannte der Hersteller aber noch nicht.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2302095