2264963

Jeff Bezos verkauft pro Jahr für 1 Mrd. Dollar Amazon-Aktien - für eigene Rakete

06.04.2017 | 12:45 Uhr |

Jeff Bezos, Gründer und Chef von Amazon, verkauft ab sofort pro Jahr Amazon-Aktien im Wert von einer Milliarde US-Dollar. Um eine stärkere Weltraumrakete bauen zu können.

Amazon-Chef Jeff Bezos ist steinreich, sein Vermögen wird auf 73 Milliarden Dollar bis über 75 Milliarden Dollar geschätzt. Aktuellen Schätzungen zufolge soll er sogar 78 Milliarden Dollar besitzen. Angesichts solcher Summen kann man schon mal abheben – und ins Weltall vorstoßen.

Denn Bezos will von nun an pro Jahr Amazon-Aktien im Wert von einer Milliarde US-Dollar (umgerechnet nach aktuellem Kurs sind das 937 Millionen Euro) verkaufen und mit dem Erlös die Entwicklung der Weltraumraketen seines Raumfahrtunternehmens Blue Origin vorantreiben, wie The Verge berichtet. Blue Origins Rakete New Shepard ist sozusagen Bezos‘ Gegenstück zur Falcon 9 von Elon Musk. Allerdings nutzt Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX die Falcon 9 bereits für kommerzielle Einsätze, beispielsweise für Versorgungsflüge zur ISS. New Shepard dagegen absolvierte bisher nur Testflüge.

Bei New Shepard handelt es sich um eine Rakete, die wieder zur Erde zurückkehrt und somit mehrfach verwendbar ist. Ein ähnliches Konzept verfolgt auch SpaceX mit der Falcon 9, von der es auch eine besonders leistungsfähige Variante gibt: Die Falcon 9 Heavy soll sogar zum Mars fliegen. Beide Privat-Unternehmen, also SpaceX und Blue Origin, konkurrieren darum, kommerzielle und touristische Raumfahrt bezahlbar zu machen.

Jezz Bezos
Vergrößern Jezz Bezos
© Amazon

Laut Bezos soll die wiederverwertbare New Shepard ab 2018 Weltraumflüge für Touristen ermöglichen. Die letzten Testflüge verliefen erfolgreich. Die Passagiere sollen während des wenige Minuten dauernden Flugs für kurze Zeit das Gefühl der Schwerelosigkeit genießen können.

Blue Origin entwickelt neben der New Shepard ebenfalls bereits eine stärkere Rakete namens New Glenn (die Namensgeber Shepard und Glenn sind berühmte US-Astronauten) für Flüge, die sich weiter von der Erde entfernen sollen. Bezos rechnet damit, dass die Entwicklung von New Glenn 2,5 Milliarden US-Dollar kosten werde. Ende 2020 soll die erste New-Glenn-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida starten.


0 Kommentare zu diesem Artikel
2264963