2370315

iOS: PCs das Vertrauen entziehen

04.09.2018 | 09:06 Uhr | Arne Arnold

Wer ein iPhone oder iPad benutzt, der kann dieses natürlich auch per USB mit seinem PC verbinden. Wenn eine Verbindung zwischen den Geräten in der Zukunft nicht mehr benötigt wird, empfiehlt es sich aus Sicherheitsgründen dem PC das Vertrauen wieder zu entziehen.

Zur Sicherheit erscheint vor der ersten Verbindung des iPhone oder iPad mit dem PC die Frage, ob man diesem Rechner vertrauen will. Diese erscheint sinnvollerweise auf dem iPad- oder iPhone-Bildschirm. Wenn Sie hier per Fingertipp dem Rechner vertrauen, kommt die Verbindung für dieses und alle folgenden Male zustande. Eine weitere Sicherheitsfrage erscheint nicht mehr.

Wenn Sie Ihr iPhone oder iPad per USB an einen PC anschließen, müssen Sie diese Verbindung erst mit einem Tipp auf diese Meldung erlauben. Von da an gilt der PC als vertrauenswürdig.
Vergrößern Wenn Sie Ihr iPhone oder iPad per USB an einen PC anschließen, müssen Sie diese Verbindung erst mit einem Tipp auf diese Meldung erlauben. Von da an gilt der PC als vertrauenswürdig.

In vielen Fällen ist es allerdings sinnvoll, einem PC künftig nicht mehr zu vertrauen. Beispielsweise wenn Sie Ihr iPad nur für einen einmaligen Datentransfer an dem PC Ihres Kollegen angeschlossen hatten. iOS sieht leider keine Option vor, einzelnen Rechnern nicht mehr zu vertrauen. Sie können nur alle je zugelassenen PCs aus den Einstellungen von iOS werfen.

Um einem PC das Vertrauen zu entziehen, müssen Sie in der Einstellungs-App von iOS den Punkt „Standort & Datenschutz“ zurücksetzen. Damit löschen Sie aber auch die Einstellungen für die GPS-Zugriffe von Apps.
Vergrößern Um einem PC das Vertrauen zu entziehen, müssen Sie in der Einstellungs-App von iOS den Punkt „Standort & Datenschutz“ zurücksetzen. Damit löschen Sie aber auch die Einstellungen für die GPS-Zugriffe von Apps.

So geht’s: Starten Sie zuerst auf Ihrem iPhone oder iPad die Einstellungs-App und wählen Sie nun „Allgemein –› Zurücksetzen –› Standort & Datenschutz“. iOS fragt nach, ob es die Einstellungen zum Standort und Datenschutz wirklich auf die Werkseinstellungen zurücksetzen soll. Bestätigen Sie dies, haben Sie alle zugelassenen PCs aus den Einstellungen gelöscht. Damit haben Sie jedoch auch Ihre Einstellungen zum Ortungsdienst zurückgesetzt. Hierbei geht es um die Erlaubnis einer App, auf den Standort des Geräts zugreifen zu dürfen. In der Folge müssen Sie also jeder App bei Ihrem Start die Erlaubnis erneut erteilen. Weitere Infos zu „Standort & Datenschutz“ finden Sie beim Hersteller.

Tipp: Coole iOS-12-Funktionen, die Apple nicht gezeigt hat

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2370315