2329419

iOS-App-Store auf Windows-PC nutzen

23.02.2018 | 09:19 Uhr |

Mit iTunes-Version 12.7. nahm Apple den App Store für die iOS-Apps sowie den Bereich für die Klingeltöne komplett aus der Desktop-Software heraus. Nachdem dies zu einiger Kritik führte, ist Apple zurückgerudert und hat mit der Version 12.6.3 eine „Business“-Variante zur Verfügung gestellt, die den App Store sowie die App- und Klingelton-Verwaltung auf den PC zurückbringt.

„Entdecke iTunes. Hier findest du Apple Music und endlose Unterhaltung. Musik, Filme, Fernsehsendungen und mehr – alles an einem Ort“, warb Apple im Herbst für seine neue iTunes-Version 12.7. Womit der Hersteller natürlich nicht warb, war die Tatsache, dass er den bisherigen App Store für die iOS-Apps sowie den Bereich für die Klingeltöne komplett aus der Desktop-Software herausgenommen hatte. Beides sollten die Besitzer von Mobilgeräten nur noch über ihr Telefon beziehungsweise Tablet laden und verwalten.

Das ist zwar in der Tat möglich, doch zum einen funktioniert manches mit richtiger Tastatur einfach schneller. Zweitens ließen sich die iOS-Apps per Maus zuvor einfacher auf den verschiedenen Screens der Mobilgeräte platzieren. Und drittens ließen sich in Unternehmen firmeneigene interne Apps einfacher verteilen.

So wie bisher auch: Die Business-Version iTunes 12.6.3 bringt die App-Verwaltung und den App Store zurück auf den Windows-Rechner.
Vergrößern So wie bisher auch: Die Business-Version iTunes 12.6.3 bringt die App-Verwaltung und den App Store zurück auf den Windows-Rechner.

Weil es ganz offenbar gerade aus den Unternehmen viel Kritik am neuen iTunes gab, ist Apple zurückgerudert und hat mit der Version 12.6.3 eine „Business“-Variante zur Verfügung gestellt, die den App Store sowie die App- und Klingelton-Verwaltung auf den PC zurückbringt. Die neue Software steht als 32-Bit- oder als 64-Bit-Version zur Verfügung.

Laut Apple soll sich die Business-Version auch über ein bereits installiertes iTunes 12.7 drüber installieren lassen, doch auf einem unserer Testsysteme funktionierte das unter Windows 7 nicht. Hier mussten wir erst die „schlanke“ Version deinstallieren und dann die neue aufspielen. Wer bereits iTunes 12.7 installiert hatte, wird beim Start der neuen Software mit der Fehlermeldung konfrontiert, dass die Datei „iTunes Library.itl“ von einer neueren Version erstellt wurde. In diesem Fall müssen Sie nur noch die genannte Datei aus dem Festplattenverzeichnis „Benutzer –› Benutzername –› Eigene Musik –› Tunes“ löschen. Danach lässt sich iTunes wieder problemlos starten und „so wie früher“ nutzen.

Tipp: Es muss nicht immer iTunes sein, vor allem nach dem Uptade auf iTunes 12.7 sind manche Nutzer verärgert.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2329419