2405021

Internet Explorer 10: Support endet im Januar 2020

30.01.2019 | 13:58 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft weist seine Nutzer und Kunden darauf hin, dass sich der Support für Internet Explorer 10 dem Ende nähert.

Das Support-Ende für den Internet Explorer 10 naht. Das teilt Microsoft über einen Blog-Eintrag mit. Der betagte Internet Explorer 10 wird demnach nur noch bis Januar 2020 mit Updates versorgt. Die Nutzer und Kunden sollten die Vorwarnung nutzen, um sich und ihre Dienste auf den Wechsel zum Internet Explorer 11 vorzubereiten. Für den Internet Explorer 10, so Microsoft, gäbe es nach dem Stichtag definitiv keinerlei Updates, auch nicht für zahlende Kunden.

Ab Frühjahr 2019 können die kommerziellen Kunden eine neue Vorabversion vom Internet Explorer 11 ausprobieren., die auch unter Windows Server 2012 und Windows Embedded 8 Standard einsatzfähig ist.

Der Internet Explorer 10 startete am 26. Oktober 2012, also an dem Tag, an dem auch Windows 8 veröffentlicht wurde. In Windows 8 ersetzte der Internet Explorer 10 den Vorgänger Internet Explorer 9. Für Windows 7 erschien die neue IE-Version dagegen erst knapp ein halbes Jahr später. Im Oktober 2013 folgte dann der Internet Explorer 11 und damit die letzte Version eines Internet-Explorer-Browsers.

Bei Windows 10 entschied sich Microsoft dazu, mit Edge einen komplett neuen, auf der Rendering-Engine Edge-HTML basierenden Browser zu entwickeln. Im Dezember 2018 kündigte Microsoft dann an, künftig statt der eigenen Rendering-Engine sich an der Chromium-Engine von Google beteiligen zu wollen. Edge wird entsprechend in diesem Jahr umgebaut.

Für Windows 7 rückt ebenfalls das Support-Ende näher: Am 14. Januar 2020 wird Microsoft für diese Windows-Version die Unterstützung einstellen. Alle Infos hierzu finden Sie auf dieser Seite.

PC-WELT Marktplatz

2405021