2353665

Intel Tiger Rapids: Tragbarer Dual-Screen-PC

05.06.2018 | 15:12 Uhr |

Mit seinem Tiger-Rapids-Prototypen zeigt Chip-Hersteller Intel einen tragbaren Klapp-PC mit zwei Displays.

Intel arbeitet mit Tiger Rapids bereits seit zwei Jahren an zwei neuartigen PC-Prototypen . Der Formfaktor mit zwei Displays und einem Scharnier in der Mitte erinnert an ein Notizbuch. Genau das könnte das Intel-Konzept in Zukunft auch ersetzen. Bei einem der beiden Displays handelt es sich um einen LCD-Bildschirm im 7,9-Zoll-Format. Darauf läuft ein herkömmlicher Windows-Desktop.

Das zweite Display ist ein E-Ink-Bildschirm, der sich nicht nur besser zum Lesen von Dokumenten, sondern auch zum Verfassen von Notizen eignen soll. Ein passender Pen ist in einer Schlinge an der langen Gehäuseseite untergebracht.

Im Gehäuse des Prototypen werkeln laut Intel ein Kaby-Lake-Prozessor und eine SSD. WLAN ist ebenfalls an Bord. Der integrierte Akku soll bis zu 15 Stunden ohne erneutes Laden durchhalten. Die Anschlüsse des Tiger Rapids sind sehr minimalistisch. An der Unterseite des Dual-Display-PCs findet sich lediglich eine USB-C-Buchse.

Während sich der Tiger-Rapids-PC mit seinem E-Ink-Display besonders für den Business-Einsatz eigenen soll, kommen Multimedia-Fans mit dem zweiten Prototypen auf ihre Kosten. Hier sind zwei LCD-Bildschirme verbaut, die sich entweder getrennt oder zusammen als ein großes Display mit Scharnier in der Mitte nutzen lassen.

Anwendungsmöglichkeiten sieht Intel viele. So kann beispielsweise ein Display für den Desktop und der zweite zur Darstellung einer App genutzt werden. Denkbar ist auch der Einsatz im Landscape-Modus. Hier zeigt der obere Bildschirm beispielsweise ein Schreibprogramm, während auf dem unteren eine Tastatur eingeblendet wird.

Wann und ob es die beiden Prototypen zur Marktreife schaffen werden, steht allerdings noch in den Sternen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2353665