2370287

Intel teasert seine erste diskrete Grafikkarte seit 20 Jahren an

16.08.2018 | 17:34 Uhr |

Intel arbeitet an einer eigenen Grafikkarte, die allerdings erst in zwei Jahren in den Handel kommen soll.

Der Chiphersteller Intel stellt zwar seit 20 Jahren keine eigenen Grafikkarten mehr her, besetzt aber im Bereich der PC-Grafikchips einen Marktanteil von zuletzt 66 Prozent im ersten Quartal 2018 . Der Rest verteilt sich auf die beiden Konkurrenten AMD und Nvidia. Das Feld für diskrete Grafikkarten will Intel aber nicht weiterhin den beiden Mitbewerbern überlassen: Auf Twitter veröffentlichte Intel ein kurzes Video, in dem für 2020 eine eigene Grafikkarte von Intel angekündigt wird. 

Das Teaser-Video lässt leider keine Rückschlüsse darüber zu, ob es sich um eine Grafikkarte für Gamer oder Workstations handelt. Auch zum Preis lassen sich noch keine Angaben machen. Mit dem ehemaligen AMD-Chef-Designer Raja Koduri konnte Intel bereits einen ausgewiesenen Experten rekrutieren, der an der Entwicklung der neuen Intel-Grafikkarte beteiligt ist. Da die Karte jedoch noch zwei Jahre auf sich warten lassen wird, sollten PC-Gamer weiterhin zu Grafikkarten von AMD oder Nvidia greifen. Nvidia will die kommende Woche in Köln stattfindende Spielemesse Gamescom nutzen, um eine neue Grafikkarte vorzustellen. Die darauf verbaute Turing-GPU soll beeindruckende Beleuchtungseffekte in Echtzeit ermöglichen. Noch steht aber nicht fest, ob die Grafikkarte Geforce 1180 oder Geforce 2080 heißen wird.

Grafikkarten-Tricks: Spiele, Filme und Fotos optimieren

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2370287