2404789

Intel-Patent zeigt faltbares Smartphone

29.01.2019 | 16:05 Uhr | Michael Söldner

Intel hat ein Gerät entwickelt, welches dank Klapptechnik als Notebook, Tablet und Smartphone genutzt werden kann.

In diesem Jahr sollen mehrere Smartphones mit einem faltbaren Display in den Handel kommen. Den Anfang macht der chinesische Hersteller Royole mit dem zusammenklappbaren FlexPai . Aus einem Patent von Intel geht hervor, dass der Chiphersteller ebenfalls an einem faltbaren Smartphone arbeitet: Aufgeklappt ähnelt es einem klassischen Tablet mit großem Bildschirm. Dank zweier Scharniere hinter dem Display lässt sich das Gerät jedoch auch anders nutzen. Im komplett zusammengeklappten Zustand ist das Gadget nicht größer als ein normales Smartphone. Es hat im Gegensatz zu anderen Mobiltelefonen aber eine Front, die komplett vom Display eingenommen wird.

Eine alternative Nutzung wird möglich, wenn nur ein Scharnier komplett umgeklappt wird. Dann ähnelt das Gerät einem Notebook: Ein Teil des Display dient hochgeklappt als Bildschirm, das andere kann dank eingeblendeter Schaltflächen ähnlich wie eine Tastatur genutzt werden. Auch ein Betrieb mit zwei der drei Bildschirmteile als Zwischenstufe zwischen Tablet und Smartphone ist möglich. Laut Intel kann das Gadget per Stift bedient werden, dieser wandert bei Nichtgebrauch in eine dafür vorgesehene Aussparung. Inwieweit Intel die konzeptionellen Herausforderungen eines solchen Geräts schon gelöst hat, bleibt allerdings fraglich. Das Display muss die hohe Beanspruchung durch häufige Faltvorgänge dauerhaft aushalten, für einen großen Akku bleibt außerdem kaum Platz.

Hardware-Trends 2019: Die besten Smartphones

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2404789